Weihnachten….Tagebuch, 141. Tag

Nordspanien Weihnachten 2007

Nordspanien Weihnachten 2007

Weihnachten und keine Weihnachtsstimmung. Sonne und Wolken wechseln sich ab.

Am Vormittag kam der Sohn von Gabi und arbeitete an der Mauer im Garten weiter, trotz Feiertag.

Meine Laune ist gemischt. Fühle mich etwas verstimmt, weil ich immer noch nicht angefangen habe zu nähen. Vermisse das lustige Familienleben vom Wendland…. heute Nacht träumte ich von einem Leben in einer Gemeinschaft auf dem Lande.

Noch vor einigen Wochen hatte ich mir gewünscht alleine in einem Haus zu sein und mich dem Schreiben und Zeichnen widmen zu können. Gemach….bin mal wieder ungeduldig mit mir selbst und erlaube mir das „Nichtstun“ nicht. Oft braucht es so eine Zeit des „Nichtstuns“ bevor es wieder kreativ wird.

Nordspanien Weihnachten 2007

Nordspanien Weihnachten 2007

Im Internet fand ich einen Bericht über die Rede des Papstes…und im weitesten Sinne hat es thematisch mit dem was ich gestern schrieb zu tun.

Letztes Jahr um diese Zeit war ich in Nordspanien und arbeitete in einer Pilgerherberge. Da war es kalt und wir hatten Schnee um die Weihnachtszeit! Zu Weihnachten war nur ein Pilgerer zu Gast, und wir, die dort arbeiteten, feierten zusammen mit ihm Weihnachten.

Mein Sohn und seine Freundin feiern bei der Familie seines Vaters. Das ist ok. Sie kommen vielleicht noch Heute spät abends oder Morgen vorbei.

Ich bin eher der Weihnachtsmuffel und keine so gute Gesellschaft für eine Weihnachtsfeier.

Es gab schon einige schöne Weihnachtsfeste, wenn es mal nicht nur um Geschenke ging, sondern wenn es einfach nett war beisammen zu sitzen. Aber dieser Kaufrausch geht mir auf die Nerven.

Und eigentlich jedes Jahr geht es mir von Weihnachten bis Anfang Januar nicht so gut. Es ist so eine zeitlose Zeit…fühle mich dann immer so seltsam und bin froh, wenn der 6. Januar vorbei ist und das „Leben“ wieder los geht.

Dabei bin ich davon ja eigentlich unabhängig, so ohne festen Job…und doch ist da diese seltsame Stimmung in mir und in der Luft. Nun, mal sehen wie die nächsten zwei Wochen dieses Mal werden….ich arbeite dran nicht abzusacken…

Mein Sohn wird nicht hier sein, da er mit seiner Freundin nach Spanien fährt und dort Freunde besucht. Ute, die Freundin aus Hamburg, bei der ich vor einigen Wochen zu Besuch war, wird mit ihrem Freund nach Portugal kommen und wir werden uns mal treffen, darauf freue ich mich schon jetzt. Und ansonsten werde ich es hoffentlich schaffen mich mit mir wohl zu fühlen und mich an dem, was ich Kreatives hervorbringen werde, zu freuen!

Im Garten stehen Orangen, Mandarinen und Zitronenbäume. Heute machte ich mir frischen Orangen-Zitronensaft. Mmh, das schmeckt lecker. Aus den Zitronenschalen kochte ich eben mit Ingwer und braunem Zucker so eine dicke süsse Marmelade. Schmeckt auch gut!

3 thoughts on “Weihnachten….Tagebuch, 141. Tag

  1. Hallo Zarina,
    schön von Dir zu hören. War auch letztens mal wieder auf Deinem Blog und gratuliere zu Deinem TV Auftritt! Wünsche Dir schöne Festtage, wenn auch ohne die Familie, so hoffe ich dennoch das es eine schöne Zeit wird!

    Liebe Grüße
    Marianna

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s