Sonniger, ruhiger Tag….Tagebuch, 143. Tag

foto223Nachdem es gestern spät wurde, schlief ich heute länger.

Die Sonne schien und wieder war es ein herrlicher Tag. Nur meine Laune war immer noch etwas seltsam. Hatte keine Lust was zu machen oder mich zu bewegen. Das zwischen den Jahren Phänomen hatte mich wieder voll erwischt.

foto227So blieb ich im Haus schaute den Grafen von Monte Christo, mit Gerard Depardieu, den ich schon oft gesehen habe. Allerdings ist die Geschichte so dicht und verworren, das ich den Film öfters sehen kann.

Ich mag die Kostüme, Darsteller und Atmosphären des Films….und konnte gut aus der Stimmung hier flüchten…

Am Nachmittag lag ich kurz in der Sonne und ging später mit den Hunden spazieren.

Wenn ich weg vom Haus bin, geht es mir gleich besser. Doch das zu schaffen, kostet mich viel Überwindung…….Das ist oft in der Winterzeit so… Eine Art Winterstarre wohl – dabei ist es hier nicht kalt sondern 15 Grad und Sonnenschein….Wegen der Hunde soll ich auch nicht länger als vier Stunden weg sein….was meinen Unternehmungsgeist gleich wieder bremst! Die Hunde mit zu nehmen ist nicht wirklich möglich…ein Hund ist quirlig und schnell – der andere Hund alt, mit Arthritis und daher langsam und noch dazu gerne mal stur. Wenn ich dann beide an die Leine nehmen muß, zieht die kleine Hündin an meinem einen Arm nach vorne weg, während mein anderer Arm nach hinten gezogen wird, weil der ältere Hund wieder stehen bleibt und schnüffeln muß! Wenn die Leine dann dadurch  straff wird, bleibt er erst recht stehen! Da braucht man Nerven!

Morgen ist Samstag und Markt…mal sehen ob ich mich aufraffe..!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s