Die Entdeckung!! ….Tagebuch, 156. Tag

foto063Gestern abend holten mein Sohn und ich seine Freundin von der Arbeit ab und gingen anschließend in ein Einkaufszentrum bei Guia.

Beide konnten beobachten, wie sich mal wieder VerkäuferInnen in Grüppchen stellten und miteinander tuschelten. Ich achtete kaum auf die Leute. Dachte so für mich, das ich kein Problem damit habe wie ich aussehe, aber vielleicht haben die, die mich anstarren ein Problem damit? Und das gab mir ein gutes und sicheres Gefühl. Einfach das Thema bei den Anderen lassen. Vielleicht rätselten sie wieder einmal darüber, ob sie mich der Gruppe der Männer oder der Frauen zuordnen können. Warum ist das eigentlich so wichtig, einen Menschen einem Geschlecht zuzuordnen? Vielleicht ist es an der Zeit, das die Grenzen zwischen Mann und Frau immer mehr verschwimmen….

Als wir sie von ihrer Aupairfamilie abholten, vermied ich es mich der Familie zu zeigen, denn ich wollte nicht, das sie wegen mir in Verlegenheit kommt, oder es Konsequenzen für sie hätte.

foto814Den Vormittag verbrachte ich damit mich im Internet über den Iran zu informieren. Leider konnte ich nichts Aussagekräftiges über bärtige Frauen im Iran finden. Ich suchte auch auf Englisch. Das Einzige was ich fand, war die Aussage, das Fachleute für starke Körperbehaarung eher in Ländern, wie der Türkei und dem Iran zu finden sind, da es dort weitaus häufiger vorkommt.

Bei der Suche stieß ich auf das TALA Ameiseneieröl, das aus dem Iran kommt und mit dem frau angeblich erfolgreich die störenden Haare beseitigen kann!

Der Bau der Mauer geht bei sonnigem und kaltem Wetter weiter. Es geht nur langsam voran. Die Steine sind sehr groß und müssen noch behauen werden und das ist recht mühsam. Gestern mußten die Arbeiten am Nachmittag wieder wegen Regen abgebrochen werden. Noch wenige Tage und Gabi kommt zurück und bis dahin sollte die Mauer fertig sein. Wenn Gabi kommt, werde ich gehen. Wohin, ist noch nicht sicher. Ich warte auf eine Zusage von einem Ort etwas westlich von hier, wo ich gegen Kost und Logis arbeiten möchte. Genaueres erfahre ist frühestens am Samstag.

Am Abend fand ich dann doch noch etwas sehr interessantes: In den USA haben 41 Millionen Frauen!! unerwünschtes Gesichtshaar!!! Die Seite, wo ich das fand ist auf Englisch es steht im Text über die Vaniqa Creme.

Angesichts dieser Zahlen, wäre es eine große Erleichterung psychischer und finanzieller Art für die Betroffenen, wenn es „Normal“ wäre das Frauen auch Bärte und Haare im Gesicht haben.

Und so langsam komme ich dem Beweis auf die Schliche, das es viele iranische Frauen mit Bart gibt. Ich fand eine Illustration die so lustig ist, Hier der Link.

Bisher habe ich es nicht erwähnt, ich bin deutsch-iranisch. Nun habe ich eine Erklärung für meinen Bartwuchs gefunden. Mein Bartwuchs liegt an meiner Herkunft! Da ich selbst nie im Iran war, konnte ich die starke Behaarung nur bei Verwandten entdecken, die allerdings allesamt gelasert haben oder mit einer Fadentechnik dagegen angingen.

Wer einen interessanten Artikel auf Englisch lesen möchte über die Schönheit bärtiger Frauen, hier der Link dazu:

Some of us like our women hairy
My moment of real consolation came when I met Qajar women
December 20, 2004.

Die Essenz des Artikels: In der Qajar Dynastie in Persien, von 1794 bis 1925,  galt ein Bart bei Frauen als schön!!! Die Frauen, die keinen natürlichen Bart hatten malten sich damals einen Bart mit Kajal ins Gesicht!!

Weiter schreibt sie in dem Artikel: so wie manche im falschen Körper geboren wurden, so wurde sie wohl im falschen Jahrhundert geboren! Das dachte ich mir auch schon, als ich hörte, das ein Bart in anderen Jahrhunderten auch bei Frauen akzeptiert war.

Es gibt ein Buch von der Autorin dieses Artikels über Bärte, Haare und Behaarung bei Frauen im Iran….das ich bei Gelegenheit bestellen werde.

Afsaneh Najmabadi, Women with Mustaches and Men without Beards

Gender and Sexual Anxieties of Iranian Modernity.

Soweit die Recherche für Heute……einiges Neues entdeckt!

3 thoughts on “Die Entdeckung!! ….Tagebuch, 156. Tag

  1. Der zweite Teil des Buches „…and men witout beards“ ist eher etwas für mich.

    Bin gespannt , wann das Jahrhundert kommt, in dem Männer grundsätzlich kein Bart mehr wächst.

    Vielleicht sollten wir die Anschaffung teilen…

    Gruß Jens

    Gefällt mir

  2. „Die Essenz des Artikels: In der Qajar Dynastie in Persien, von 1794 bis 1925, galt ein Bart bei Frauen als schön!!! Die Frauen, die keinen natürlichen Bart hatten malten sich damals einen Bart mit Kajal ins Gesicht!! “

    Dies ist falsch. Die Qajaren waren eine Dynastie von turkmenischen Fremdherrschern, die dem Iran jahrhundertelang Elend und Verderben gebracht haben. Sie „Iraner“ zu nennen, ist eine Beleidigung für alle iranischstämmigen Menschen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s