Dienstag…Tagebuch, 239. Tag

foto939Letzter Tag an der Algarve.

Morgen geht es wieder nach Deutschland. Ob das ein kleiner Kulturschock wird? Na ein Temperaturschock wird es vermutlich schon sein. Hier kann man leicht den ganzen Tag im Rock herumlaufen und ohne Socken, doch dort…..?

Das kleine Auto mit dem Mario stand bei den Franzosen auf dem Tisch und ich liebe Spielzeug!

Heute Morgen in Luz weckten mich mal nicht die Hunde, sondern die Handwerker, die in der Nachbarschaft die Terasse abschleifen und aufklopfen! Nerv…aber das ist wohl auch Luz, immer eine gewisse Unruhe hier und oberflächlicher Schlaf, was solls…noch eine kurze Nacht, und ich genieße die Sonne, die vom strahlend blauen Himmel herunterbrennt. Schön der Blick auf das Meer……

foto9621Sophie werde ich in Deutschland vielleicht wiedersehen, denn sie wird bald in der Nähe von Stuttgart sein und bei einem Schuhmacher Schuhe machen.

Den Nachmittag verbrachte ich am Strand mit den zwei Kindern und ihrer Mutter, bei denen ich vor einer Weile gewohnt hatte. War sehr schön.

foto9681Als wir dann bei Sophie Crepes machen wollten, nachdem wir alle Zutaten gekauft hatten und der Teig schon in der Pfanne war, war  das Gas alle, noch bevor der Teig richtig fest werden konnt. Erst versuchte ich mit Teelichtern nachzuhelfen, was nicht klappte und so improvisierte ich und wir machten die Crepes auf dem Feuer im Kamin.  Soll ich da nun genervt sein, das das Gas alle ist, oder mich freuen, dass ich auch auf dem offenen Feuer kochen kann?! – War so eine Mischung….man sollte und hätte und so weiter…aber nun im Nachhinein bin ich stolz darauf, dass ich auf die Idee mit dem offenen Feuer kam…..hätten wir mehr Zeit gehabt, hätte ich es vielleicht auch mehr genießen können.

2 thoughts on “Dienstag…Tagebuch, 239. Tag

  1. Guten Morgen,

    … und gute Reise!

    „Hier kann man leicht den ganzen Tag im Rock herumlaufen und ohne Socken, doch dort…..?“

    Das hält sich hier in Grenzen; tagsüber sollen im Norden so 15 Grad werden die nächsten Tage….
    Ich weiß nicht, ob Du so abgehärtet bist wie ich (Inselkind)

    Herzliche Grüße
    Claus-Peter

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen Claus-Peter,

    schön wieder von Dir zu lesen! Abgehärtet, naja…immerhin konnte ich hier schon im kalten Wasser baden. Aber mal sehen wie abgehärtet ich bin. Ich glaube Inselkinder können mehr Kälte aushalten als ich.

    Liebe Grüße
    Marianna

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s