Tagebuch, 255.Tag

foto047Ich hatte bei Gauzibauz im schön eingerichteten Gästezimmer übernachtet. Zum Frühstücken fuhren wir nach Biberach und ich lernte den Ort ein wenig kennen.

foto060Ein altes Haus wurde gerade abgerissen und zog so manche Schaulustige an. Die großen alten Häuser in Biberach sind sehr beeindruckend, sowie das Eselsrelief, einer Skulptur auf dem Marktplatz. Laut Internetinformation ist im Eselrelief C. M. Wielands „Prozess um des Esels Schatten“ verkörpert…muss zugeben, dass ich davon zuvor noch nichts gehört hatte.

eselDas grüne Haus auf dem Foto steht am Marktplatz, wo auch das Eselsrelief steht, und nennt sich das „Haus am Kleeblatt“, ein Patrizierhaus, 1454 von dem Baumwoll- und Barchenthändler Martin Weißhaupt erbaut.

foto054Noch mehr Informationen zu Biberach gibt es hier.

foto048foto061Wir unterhielten uns viel und gingen zusammen Essen. Am Abend verabschiedeten wir uns und ich fuhr weiter mit den Nachtzügen in Richtung Norden.

foto0571Mehrmals musste ich in der Nacht umsteigen und in meinem Kopf gingen so viele Gedanken umher, daß ich nur wenig schlief. Vielen Dank liebe Gauzi für die Einladung und Eure Gastfreundschaft!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s