Samstag.. Tagebuch, 257. Tag

foto089Ausgeschlafen. Schön ruhig ist es hier. Nur die Plane vom Kirchturm bewegte sich hin und wieder im Wind und machte Geräusche.

Heute ging ich nochmal zum Lager und sortierte die Sachen, die durcheinander geraten waren. Als ich damit fast fertig war, kam die neue Bewohnerin des Hauses und wir unterhielten uns sehr lange miteinander.

foto0961Sie hatte gar kein Problem mit meinem seltsamen Aussehen. Sie fragte mich warum ich den Bart habe, und meinte, dass doch jeder selbst machen kann was er will und wenn es mir gefällt…… Mit ihren über 70 ist sie noch sehr fit. Ich war erstaunt, was sie noch so alles macht und das es ihr so wenig ausmacht in einem Haus ohne Strom und fließend Wasser zu wohnen. Das war im Krieg auch nicht anders…. sie hatte sicherlich schon so Einiges erlebt und mitgemacht. Immerhin soll Strom und Wasser in den nächsten Wochen gelegt werden und dann wird das Wohnen dort im Haus auch weniger mühsam sein.

Am Abend hatte ich endlich mal Zeit und Ruhe ins Internet zu gehen und die Einträge ins Tagebuch zu machen. Als ich an der Kneipe vorbei kam, wo es am Abend live Musik geben sollte, war die Band am Proben und die Musiker blickten mich durch die Fensterscheibe erstaunt an. Die Musik war so laut, dass ich sie auch noch in der Wohnung hörte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s