Montag…Tagebuch, 294. Tag

Berlin GraffitiHeute abend gastiert meine Lieblingssängerin Annamateur mal wieder in Berlin in der Bar jeder Vernunft. Freue mich schon drauf! Sie macht ein witziges unterhaltsames Programm, hat phantastische Musiker, Cellist und Gitarrist dabei und ihre Stimme hat eine Bandbreite und Stärke, dass es einen umhaut! Vorher werde ich noch einige Stunden nähen gehen.

OstkreuzDas Wetter ist wunderschön, der Himmel strahlend blau und der Tag begann schon gut mit einem Frühstück bei meiner Freundin Lena, die ich schon länger nicht gesehen hatte. Wir hatten uns auf einem Existenzgründerinnenseminar vor einigen Jahren kennen gelernt. Sie wollte gerne Konditorin werden und ist nun Keksbäckerin!

Das Konzert am Abend war klasse! Super Sound und Vorstellung. Irgendwie hatte ich das Gefühl heute nicht so aufzufallen. Hin und wieder schaute jemand genauer hin, unangenehm war es jedoch nicht. Fühlte mich wohl.

StufenAuf dem Weg zurück, knöpfte ich die Jacke zu wodurch ich mich geschützter und sicherer fühlte, in der Nacht mit einigen mir unangenehmen Gestalten an den S und U Bahn Stationen. Dachte mir, dass die meisten denken würden ich wäre ein Mann. Hatte die Jeans an, ging  breitbeiniger und fühlte mich männlicher.

Frau MannMir fällt seit einigen Tagen auf dass, wenn ich um die Ecke gehe und mir jemand entgegen kommt, mir häufiger Platz gemacht wird. Der Bart scheint irgendwie Respekt einzuflössen! Vermute die Meisten verbinden damit ein erhöhtes aggressives Potential und weichen instinktiv aus…..oder weichen Frauen den Männern auf der Straße eher aus und machen den Männern Platz, wenn sie die Straße entlang gehen? –  Als ich davor ohne Bart in diese Situation kam, war ich oft diejenige, die Platz machte, um nicht mit den entgegenkommenden Personen zusammen zu stoßen. Jetzt sind die Anderen schneller als ich, und ich bekomme Platz gemacht! Krass!

Wäre interessant mal für einen Tag als Drag King durch die Stadt zu gehen, dachte ich mir heute abend, als ich so durch die Straßen ging. Vielleicht werde ich das demnächst mal ausprobieren und mich absichtlich als Mann anziehen und meine Brüste verstecken und sehen, wie sich das anfühlt und wie die Menschen dann reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s