Tagebuch, 298. Tag

HundebekleidungLetzte Nacht veränderte ich das eine Kleid, dass ich gestern im Seconhandladen gekauft hatte. Trennte einige Nähte auf und nun passt es. Am Rücken macht es eine Beule und ich werde das nochmal verändern müssen.

doggieshop bornholmerstr 95 berlin prenzlauer bergDas andere Kleid färbte ich von gelb auf rot.

Da ich am Wochenende umziehe, mussten meine Sachen verpackt und verschickt werden. Ein Auto habe ich nicht. Eins zu mieten lohnt nicht. Versenden ist die günstigste Variante, denn so viel habe ich nicht. Das war ein Akt….mit den beiden riesen Paketen ging ich in einen der Hermes Schops, von denen es richtig viele in Berlin gibt. Dieser Hermes Shop ist im doggieshop, einem Laden für Hunde.

Mäntel für den HundIch sah zum ersten Mal richtig schicke Klamotten für den Hund!! Unglaublich was es da alles gibt! Hab mal einige Fotos hier rein gestellt. Die Menschen, die in dem Laden arbeiten sind voll nett und hilfsbereit und wenn ich meinen Hund einkleiden wollte, dann würde ich dort hin gehen!

Fressnapf für den Hund Ich werde später weiter schreiben, denn jetzt gibt es gleich von Anya und Till eine Feuershow, die ich mir nicht entgehen lassen will.

Die Feuershow war schön!

Schönhauser Allee neuer LadenInzwischen kam ein Kommentar zu dem Einkleiden der Hunde. Wollte dazu sagen ich habe keinen Hund. Und ich würde meinen Hund auch nicht einkleiden. Das ist vielleicht mißverständlich. Ich finde es nur absolut interessant was es so alles gibt…. Kleidung wie für Kinder oder Babys, süß, schrill und bunt und das für den Hund! ….Wers mag……..

Bornholmer Straße BerlinAuf der Schönhauser Allee wird am Samstag ein neuer Laden eröffnet und es wurde noch fleißig dafür gepinselt…..

Bornholmer Straße BerlinDie Schienenbereiche auf der Bornholmer Straße bekamen heute schöne grüne Grasmatten in die Zwischenräume gelegt. Mehr grün für die Stadt. Erinnert mich an Freiburg, wo das auch üblich ist.

Eine Frau sprach mich auf den TV Beitrag an und erzählte mir ihre Barthaargeschichte……. Insgesamt war es heute ruhiger. Und ich hatte ein entspanntes Gefühl. Mir war, als würden die Menschen weniger auf mein Aussehen reagieren. Ruhig empfand ich die Atmosphäre. Ein interessantes Phänomen. Unbewußt kommunizieren die Menschen wohl miteinander. Ich glaube man nennt es morphogenetisches Feld. Wenn einige in der Gruppe eine Erfahrung machen überträgt sich die Information auch auf die Anderen in der Gruppe. Es ist als ob eine Frau mit Bart nun nichts so Ungewöhnliches mehr ist……zumindest dort wo ich heute war…..

One thought on “Tagebuch, 298. Tag

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s