Dresden in der Nacht…..Tagebuch, 306. Tag

welcome flagsNachts. Freitag auf Samstag. Der Mond sieht ziemlich voll aus. Vor wenigen Minuten ging ich durch die Altstadt von Dresden. In den Fenstern Fahnen mit der Aufschrift: Welcome Mr. President!

kanalDie noch vor einigen Stunden abgeriegelten Straßen sind wieder zugänglich. Kanaldeckel jeglicher Art, sind mit einem gelben Streifen, versiegelt. Da kommt nix durch!?

mond über dresdenAuf der Brücke versuchten zwei Fotografen mitten auf der Fahrbahn Fotos von den alten Gebäuden aufzunehmen. Passanten riefen ihnen zu, dass das doch zu gefährlich sei. Die Fotografen waren sich jedoch sicher, die Gefahr rechtzeitig zu sehen. War auch kaum Verkehr und die Ecke sehr übersichtlich.

kanalkreuzeDresden machte in dieser Nacht einen konservativen und sehr engen Eindruck auf mich. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Es ist ein Gefühl. Ein Gefühl, im Denken eingeschränkt zu sein.

Foto917Für Freigeister, so ist mein Eindruck, ist das nicht die richtige Stadt. Dresden ist, so mein Eindruck, ein guter Ort, um sich mit Musik, Geschichte und Traditionellem zu beschäftigen. Die Zeit ist hier eine Andere. Hier sind die alten Strukturen noch lebendig. Im Gegensatz dazu, ist Berlin sehr offen und frei. – Ich gebe zu, knapp eine Woche bin ich erst hier und das ist vielleicht ein wenig schnell, um zu urteilen. Manchmal ist der erste Eindruck dennoch der, der für einen stimmt….

Davon abgesehen ist Dresden eine faszinierende Stadt. Die vielen alten beeindruckenden Gebäude, die Elbe, die einzigartigen Läden, die man nicht überall sieht. Dieser Ort hat Charm. Es kommt darauf an, wer man ist und was man braucht – jeder Ort hat seine Charakteristiken.

LagerfeuerAls ich durch die Stadt ging, kam ich von einem Schulfest zu dem ich eingeladen worden war. Die Viertklässler wurden heute verabschiedet und es fand eine große Spielaktion statt. Die Eltern hatten Salate mitgebracht – so viele Nudelsalate hab ich in meinem Leben noch nicht versammelt gesehen!! Dazu Würstchen vom Grill, und Getränke aller Art. Gekrönt von einem riesigen Lagerfeuer.

MonsterEs gab eine Bastelecke und an einem Tisch bastelte ich mit den Kindern Klappkarten. Monster und Vögel, Schlafzimmer und Essecken…. MonsterKinder und einige Eltern kamen und es machte Spaß zusammen zu basteln.

EsszimmerNoch bevor ich richtig angefangen hatte, kamen zwei Mädchen auf mich zu, die am Nachbarstand Kinder schminkten. Sie waren ca 11 Jahre alt und wollten ein Autogramm von mir haben, denn sie hatten mich im Fernsehen gesehen! Wow! Ich konnte das kaum glauben! Zeichnete ihnen eine Frau mit Bart und unterzeichnete mit Mariam.

VogelDas eine Mädchen fragte ich, wie sie das findet, eine Frau mit Bart. Sie meinte das wäre ok. Und ein richtiger Bart gefällt ihr besser, als ein Flaum.

LuftballonsSpäter wollte ich auf die Toilette und als ich die Klinke drückte meinte ein Mann zu mir: „Das ist doch die Männer Toilette.“ Sein Sohn sagte: „Da kannst du ruhig rein gehen, du hast ja auch einen Bart!“

PuppeDann flogen in der Dämmerung viele bunte Luftballons in den Abendhimmel. Einige Zeit später folgten weiter Ballons an denen eine brennende Schnur befestigt war, die wie Wunderkerzen abbrannte und  funkelte….Ballons aus Papier mit Kerzen darunter erhoben sich in den Abendhimmel….wunderschön sah das aus! Dem folgte die Ansprache zur Verabschiedung, die richtig Mut machte und positiv war.

SalateDas ganze Fest und auch die Ansprache, waren so anders, wie das, was ich vom Westen gewöhnt war. Ich hatte den Eindruck, als ob die Menschen sich hier mehr unterstützten und gegenseitig Mut machten, als im Westen. SpielIrgendeine Art von Solidarität gab es hier, die im Westen ausgestorben war. Die Preise  für die Salate und Getränke verwunderten mich ebenfalls. So günstig hatte ich noch nie Essen und Trinken auf einem Schulfest bekommen und ich war schon auf einigen gewesen, allerdings noch nie im Osten Deutschlands. – Was den Bart betraf, gab es hin und wieder verwunderte Gesichter, doch hielt es sich im Rahmen… es gab auch genug anderes zum schauen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s