315. Tag, Tagebuch, Montag in Wien…..

Baustelle Die Nacht war kurz. Erst spät gingen wir schlafen und schon um 6 Uhr begann der Lärm vor dem Fenster. Um acht Uhr war es nicht mehr möglich zu schlafen, denn ein Presslufthammer riss die Straße auf!

Wien hatte ich mir eigentlich ruhiger und besinnlicher vorgestellt. Als ich vor über 30 Jahren hier war, kam mir die Stadt ganz anders vor. 30 Jahre sind eine lange Zeit und überall in den Städten ist es seitdem vermutlich lauter geworden.

Blaugesprayt in WienSiran musste zur Arbeit und ich verabschiedete mich von ihr, um zu meiner Freundin zu fahren, bei der ich die ersten Nächte verbracht hatte.

Malerarbeiten am Vormittag in WienDort sitze ich nun am Laptop und nebenan ertönt wiederum der Presslufthammer!! Die Nachbarwohnung wird renoviert! – Soll mir dieser äußere Lärm etwas sagen? Lärmt es in mir? Soll mich der Lärm vertrieben? Oder ist es Zufall? – Ich habe gerade keine Antwort darauf. Vielleicht bedeutet es einfach gar nichts. Wer gibt den Dingen, die ich erlebe die Bedeutung!? Ich, die, die interpretiert. Ich beschließe: Es ist laut – Punkt.

Briefkasten WienDas Wetter ist mal wieder drückend schwül und seltsam….. und am Nachmittag wollte ich meine Nichte treffen, die auch in Wien wohnt, doch ich erreichte sie nicht und verschiebe das Treffen auf einen anderen Tag.

PostwagenBriefkasten, Postwagen und Billa Supermarkt – Farbenspiel in Gelb…

Billa Supermarkt WienAmNachmittag war ich auf der Mariahilferstraße zum Einkaufen. Die Luft draußen ist zum schneiden. Schwülwarm und voller Abgase…so langsam verstehe ich, dass ich die letzten Tage so extrem müde war. Das Wetter hat sich grundsätzlich verändert. Auf dem Weg zum Einkaufen überholte mich wieder ein Mann, um zu sehen WAS ich bin. Als ich stehen blieb war er verunsichert und ging wieder dahin zurück woher er gekommen war. Interessant diese Überholmanöver hier…..!

Hier ein Ausschnitt aus dem Film: Three Ring Circus, mit Jerry Lewis (amerikanischem Komiker) der einer bärtigen Frau den Bart rasieren will – Sprache leider portugiesisch:

Augarten Ich kochte mir was und ging nochmals rauß. Diesmal fuhr ich einfach drauf los, Richtung Donau. Dabei kam ich an einen sehr schönen Park mit Namen Augarten. Die Luft war frischer und kühler, als einige Straßenzüge weiter entfernt. Das tat gut auf der Bank zu sitzen unter einer Allee von Lindenbäumen, deren Blüten einen herrlichen Duft verströmten, betörend gleich dem des Jasmin. Ein wenig zu militärisch sind die vielen Bäume dort angelegt, alles in Reih und Glied, dennoch ein schöner Ort und wohltuend nach soviel Steinwänden und Häuserfassaden.

Während ich auf der Bank sitze fühle ich mich endlich in Wien angekommen. Mein Interesse mir die Stadt anzusehen ist mehr da, als zuvor und im selben Moment fühle ich mich von den vielen Menschen und dem Lärm etwas überfordert. Vielleicht ist die Zeit in den Städten für mich vorüber? Vielleicht brauche ich, je älter ich werde, um so mehr die Natur? Ich weiß es nicht. Irgendwie brauche ich Beides und das muss sich gegenseitig ergänzen und ausgleichen, damit es sich gut anfühlt.

Knock on Wood Philipp JordanAuf dem Weg kam ich an der Galerie bast-art in der Josefstädter Straße 33 vorbei, mit einer Ausstellung des Künstlers Philipp Jordan. Titel der Ausstellung: Knock on Wood, ist noch bis zum 27. Juni 2009 dort zu sehen ist. Er zeichnet, und malt Hunde und anderer Tiere im Comicstil auf Holzbretter und Fässer und mir gefällt das sehr gut.

Hier ein Film über sein Projekt 1000 Teddies:

Unter folgendem Link kann man sich die Ausstellungseröffnung und die Bilder der Ausstellung auf Video ansehen! Es sind mehrere Videos auf der Seite,NR 8 ist der Video mit den Bildern der Ausstellung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s