333. Tag, im Schwimmbad in Dresden

Arnoldbad Dresden AussenrutscheHeißer Tag.

Zusammen mit dem Kind, für das ich heute Kindermädchen war, gings ins Arnoldbad.

Mutprobe Schwimmbad, dachte ich, als wir dort waren, obwohl ich mittlerweile kein Problem damit habe, wenn die Menschen schauen. Im Meer war ich ja auch baden.

Schwimmbäder sind für mich nochmal etwas anderes. Es sind fest begrenzte Orte, an denen man sich entblöst und schutzlos den Blicken ausgesetzt ist. Wo noch mehr auffällt, ob und wo man behaart ist oder nicht. Wo der Körper noch sichtbarer ist, als sonst und noch mehr im Vordergrund steht. Wo die Menschen aus Zeitvertreib umher schauen und beobachten.

Dresden toiletteBlicke erntete ich eine Menge. Eine Frau sprach mich an, da sie mich im TV gesehen hatte. „Sie sind doch die Frau, die den Mut hat sich die Haare da wachsen zu lassen, wo wir anderen sie noch auszupfen….“

Einige Teenager schrien auf, als sie mich sahen. Einer der Teenager fragte mich, warum ich mich nicht rasiere. Und als ich sagte, dass sich auch nicht alle Männer rasieren, und ich mal sehen will, wie das aussieht, befand er, dass das doch eklig wäre.

Tam Tam theaterAndere Teenager fragten das Kind bei mir, ob ich dessen Mutter sei. Als dann ein Nein kam, gab es Verwirrung darüber, ob ich ein Mann oder eine Frau sei..…in der Straßenbahn auf der Rückfahrt dann eine ähnliche Reaktion. Eine Frau wollte mit dem Fahrrad an mir vorbei und sagte zu dem Kind neben mir, dass jetzt die Mutti Platz machen müsste, und das Kind erwiderte: „Das ist nicht meine Mutter“. Darauf die Frau: „Na dann eben dein Vater, oder so….“. Sie wirkte gestresst und schien Angst davor zu haben nicht rechtzeitig aus der Bahn zu kommen, da ich ihr mit dem Bollerwagen den Weg versperrte und selbst erst mal aus der Tür musste, damit sie hinaus konnte. In beiden Situationen kam keiner darauf, dass ich das Kindermädchen sein könnte.

Tam tam theater Holland auf Schaubudensommer 2009Im Arnoldbad gibt es eine lange Röhrenrutsche auf die ich mich schon gefreut hatte. Doch als ich darin rutschte, kam ich kaum vorwärts, so sanft ist das Gefälle. In der Röhre ist es stockdunkel und stickig, nur einige kleine Minilämpchen glühen darin wie Sterne. Kann gut nachvollziehen, wie darin manche Menschen Platzangst bekommt. Eine Mutter, mit der ich vor einigen Tagen sprach erwähnte diese Rutsche und dass sie selbst da nicht mehr drin rutschen würde eben aus obengenannten Gründen. Sie mag lieber die alten Schwimmbäder, mit Badesee und Schwimmbecken, die es am Rande von Dresden gibt.

Eine andere lange und gerade Rutsche steht im Freien. Am Nachmittag waren einige laute und aggressiv wirkende Jugendliche für mehr als zwei Stunden auf dieser Rutsche und ich hatte keine Lust zu rutschen.

Schaubudensommer 2009Als die lautesten von ihnen gegangen waren, wagte ich es zu rutschen. Das machte solch einen Spaß, daß ich kaum aufhören wollte. Die anderen Erwachsenen die mich sahen, müssen sich gewundert haben über eine bärtige Frau, die auf einer Rutsche mit Kindern und Jugendlichen rutscht und das auch noch immer wieder! Ich widerum wunderte mich, wieso so wenige Erwachsene die Rutsche benutzen. Trauen die sich nicht – weil man so etwas nicht macht, wenn man erwachsen ist? Oder haben sie wirklich keinen Spaß daran?

kleinstes Kino schaubude 2009Am Abend dann nochmal ein Rundgang beim Schaubudensommer. Das Kleinste Kino der Welt gibt es da mit ca 8 Sitzplätzen!! Auf einer Minileinwand lief ein Zeichentrickfilm. Popcorn gab es dazu auch aus der Minipopcornmaschine! Spenden in den Hut wurden dankbar entgegen genommen.

Schaubude Frost FamilieDann noch kurz bei Cora Frost reingeschaut. Eine skurile Show mit Gesang und Begleitung. Die Frost Familie…..eine bärtige Frau alias Heinz, hier auf dem Foto ganz rechts…ein Tänzer im Kleidchen….und noch so manch seltenes und seltsames…..

Dann wars Zeit zu gehen….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s