365. Tag – EIN JAHR MIT BART – Tagebuch eines Jahres

27.9.08 Heute sind es 365 Tage, die ich mit meinem Bart lebe.

Sylvester sozusagen. Morgen Geburtstag – der Bart wird dann ein Jahr. Morgen, vor einem Jahr, hörte ich damit auf meine Barthaare zu entfernen. Ein Jahr lang habe ich ein Tagebuch darüber geführt, was ich erlebt habe und wie es mir als Frau mit Bart ergangen ist.

Die Frau mit Bart25.8.08 An den unterschiedlichsten Orten war ich mit Bart: In Deutschland, Irland, Portugal, Österreich…in Wien, Berlin, Dresden, Hamburg, Stuttgart, Lagos, Dublin, Galway, im Wendland, an der Algarve, in Süddeutschland, in Ostdeutschland in Norddeutschland und am Meer,…..

Mal wohnte ich für einige Zeit an einem Ort, mal war ich auf  Wanderschaft. Bewußt hatte ich die eigenen vier Wände aufgegeben und zog umher.

08.09.08fraumitbart In diesem einen Jahr lebte ich mit den unterschiedlichsten Menschen: Hippies, Freiheitsliebenden Menschen, Aussteigern und den gut bürgerlichen Menschen, denen die im „normalen“ Berufsleben stehen und denen, die eigene Wege gehen.

28.8.2008Hab mit Künstlern, Feuerkünstlern, Schuhmachern, Musikern, Psychologen, spirituellen Menschen, materialistischen Menschen, reichen und armen Menschen, in Gruppen und Alleine, in WGs und in einer Hütte, im Hostel, mit Kindern und ohne, mit Hunden und Katzen und ohne, mit ziemlich „verrückten“ und mit „normalen“ Menschen gelebt. Wohnte einige Tage bei meiner Mutter, bei Freunden, mit mir unbekannten Menschen, die mir auf dem Weg begegneten und die mich freundlich aufnahmen und mich mit in ihr Alltagsleben integrierten. Hilfsbereiten Menschen mit einem offenen Herzen.

12.2008Überhaupt empfand ich die Begegnungen in dem Jahr als sehr unterstützend und wohlwollend. Immer wieder waren Türen für mich offen und ich wurde herzlich aufgenommen. Vielen Dank an alle, die mich in dieser Zeit unterstützten!!

Mal half ich gegen Unterkunft und Essen, oder machte Housesitting, mal verdiente ich Geld, indem ich nähte, Readings gab, bei einem Kinderfestival half oder Fingerpuppen und Kuchen verkaufte oder Kinder hütete….

Juli 2009Nach 9 Monaten erschien der Brigitte Film und es war für mich, als ob eine Schwangerschaft zu Ende gegangen war. Einige Wochen zuvor hatte ich einen selbstgedrehten Clip auf Youtube gestellt, „Woman with beard“, der inzwischen über 11.000 mal angeklickt wurde und an dem schon zwei Produktionsfirmen aus den USA Interesse zeigten, um ihn in Sendungen mit Viral Videos zu verwenden, wo sich jedoch jedes mal mehr oder weniger darüber lustig gemacht worden wäre, so dass ich ablehnte.

2009 märzNach dem Erscheinen des Brigitte Films kamen plötzlich viele Produktionsfirmen auf mich zu und wollten mit mir drehen. RTL brachte in Explosiv einen kurzen Beitrag über den Brigitte Film und Frauen mit Bartwuchs. Entstanden sind dann zwei Beiträge für Akte 09. Im Juli gab es ein Fotoshooting mit SL Fotodesign, mit der Idee aus den Fotos einen Kalender für das kommende Jahr zu machen. Über das Fotoshooting wurde ein Beitrag auf RTL Explosiv Weekend gesendet.

Ein weiterer Beitrag über den Vortrag, den ich in einem Frauenzentrum in Berlin hielt, und noch anderes…wird am 16.8. auf RTL Faszination Leben zu sehen sein.

Mai 2009Was für ein ereignisreiches Jahr!! Ich empfinde sehr viel Dankbarkeit für dieses wundervolle Jahr, das ich als sehr aufregend und bereichernd empfand. Ich hätte das nie gedacht! Und geplant war es auch nicht von mir! Es ist einfach geschehen! So wie ich von heute auf morgen damit begann den Bart wachsen zu lassen…so entwickelte sich alles wie von selbst. Ich hätte nie gedacht, dass ich so konsequent ein Onlinetagebuch führen würde! Ich schrieb zwar viele Jahre Tagebuch, doch dies online zu tun und noch dazu Fotos hineinzustellen war neu für mich. Es hat viel Spaß gemacht.

Juli 2009Seit einigen Tagen bin ich am Nachdenken, wie es nun weiter gehen soll. Ich bin ein wenig müde das Tagebuch so wie bisher weiter zu führen. Es braucht viel Zeit. Zeit, die ich jetzt gerne für ein neues Projekt nutzen würde. Und zwar ein Projekt, das mir auch Geld zum Leben bringt. Das Onlinetagebuch bringt kein Geld. Werbung anzubringen finde ich nicht gut. WordPress eignet sich dafür auch nicht, wie vielleicht andere Blog- Seiten.

So überlege ich eine Pause zu machen mit dem Tagebuch. Aber man wird sehen. Vielleicht schreibt es mit mir weiter …..und ansonsten nicht wundern…..es könnte weniger werden…..aber dafür darf man gespannt sein, was sich an Stelle dessen entwickelt….und wie es weiter gehen wird….

11 thoughts on “365. Tag – EIN JAHR MIT BART – Tagebuch eines Jahres

  1. Dankeschön!!!
    Ich habe das Jahr fast von Beginn mal mehr, mal weniger intensiv verfolgt!
    Es hat mir Spaß gemacht, mich zum Nachdenken gebracht und mir vor allem Mut gegeben anders zu sein!
    Vielen Dank, dass du mich an diesem Jahr hast teilhaben lassen!
    Ganz liebe Grüße von elli

    Gefällt mir

  2. Leider habe ich diesen Blog erst heute gefunden. Ich bewundere dich für deinen Mut. Ich könnte ihn nicht aufbringen. Meinen Oberlippendamenbart habe ich lange Zeit gebleicht, danach gezupft (dauerte mir zu lange) und mittlerweile entferne ich ihn mit einem Epilierer.
    Ich kann es gar nicht in Worte fassen was ich dir gerne sagen möchte. Ich finde es so wunderbar wie du bist und was du dich traust… was du eingesteckt hast. Die diversesten Blicke würde ich nicht verkraften…
    Ich hoffe du bleibst so wie du bist. Bzw so wie es dir gut tut.

    Gefällt mir

  3. hallo:-)))
    ja,..zuerst einmal HAPPY BIRTHDAY BART!!! ein jahr ist eine lange zeit..und wie oben schon genannt wurde..mach dein ein jahr tagebuch doch zu einem buch:-))) und nun,..kommt das 2te jahr oder neigst du dazu auch mal den bart ab zu rasieren…quasi auch als auszeit?? oder lässt du alles so laufen wi es kommt?? lg send ich dir „zieh den hut vor dir“ sonnengewand^^v^^

    Gefällt mir

    • Hallo Sonnengewand,

      danke schön für die Glückwünsche! Also abrasieren ist nicht,….bin auch am hin und her überlegen, ob ich den Bart kürzen will…..und immer noch im Gedankenprozess…interessante Erörterung…..
      Werd mal was dazu schreiben…

      Lieben Gruß und alles Gute Dir!!
      Marianna Mariam

      Gefällt mir

  4. Liebe Mariam, etwas verspätet auch von mir HAPPY BIRTHDAY BART!! ;o))
    Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird… Bist du noch noch in DD? Dann könnten wir uns Anfang der Woche vielleicht noch mal treffen, wenn du magst.
    LG, Kathrin

    Gefällt mir

  5. hallo mariam!
    ich sehe gerade die reportage die um dich handelt.
    ich finde es sehr toll das du den bart wachsen lässt um deine freiheit zu genießen.
    hab richtig mitleid wenn ich höre was die leute über das denken!
    wenigstens eine frau die nicht alles gibt um zu sein wie alle anderen!
    m.f.g jannik aus wien

    Gefällt mir

  6. Widerlich…
    Nein, nicht dein Aussehen, dein Benehmen.
    Es ist ja schön, dass du dich von allen gesellschaftlichen Normen befreit fühlst; aber wieso glaubst du dann noch ernsthaft, mit diesem verfilzten Büschel Haare in deinem Gesicht einen Beruf finden zu können?
    Auch ein männlicher Kellner mit so etwas ekelerregendem am Kinn würde niemals eingestellt werden!
    Ich habe kein Problem mit Frauen, die Bärte haben.
    Aber deiner ist einfach widerlich!
    Ungepflegt.
    Verfilzt.

    Gefällt mir

    • Danke Pupsi, nein verfilzt ist der Bar nun nicht. Wird täglich gewaschen und gekämmt….kommt vielleicht auf die Kneipe an…..gibt auch Kneipen da haben die darin arbeitenden noch längere Bärte als ich und kann nicht sagen, dass die gepflegter wirken…..

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s