493. Tag

Bin ziemlich beschäftigt dieser Tage mit mir selbst. Forsche nach Mustern in mir und in meiner Familie, bis hin zu den Vorfahren…ziemlich interessant und auch nicht unanstrengend. Es wird noch eine Zeit lang dauern, bis ich damit durch bin. Hoffe danach mehr Klarheit zu haben und meinen Weg mit mehr Leichtigkeit gehen zu können.

Zum Bart: Wo ich mich gerade so bewege auf dem Land sowie in Hamburg oder Lüneburg erfahre ich keine negativen Reaktionen auf mein Aussehen, wenn man mal von der Jobsuche absieht. Ein Verkäufer sprach mich sogar an und sagte er habe mich im Fernsehen gesehen und er fände es gut was ich mache. Vielleicht eine neue Mode die da entsteht.

Auf meinen Film bei Youtube kommen sehr positive und ebenso auch sehr negative Kommentare. Interessant zu beobachten, was die Menschen so denken. Eine Bewerbung die ich im Internet weggeschickt hatte kam zurück mit der Antwort: „…entschuldigen Sie, dass ich Sie mit Frau angesprochen hatte, doch wir bekommen wenig Bewerbungen von Männern.“ Ich hatte ein Foto vom Fotoshooting beigelegt, wo ich Männerkleidung an hatte und sehr männlich wirkte. Obwohl ich mit Frau unterschrieben hatte, diese Reaktion!

Der Film von Gunthild Kupitz auf Brigitte über mich hat fast den Reporterpreis 2009 gewonnen. Leider gab es nur einen Preis und den bekam jemand anderer. Hätte es noch einen zweiten und dritten Platz gegeben, dann wäre sie sicherlich unter den ersten dreien gewesen. Schade. Vielleicht wird es irgendwo noch eine andere Gelegenheit geben.

Viel mehr kann ich gerade nicht schreiben. Gleich werde ich noch nähen und Fingerpuppen machen für morgen auf dem Markt…..

Dieser Beitrag wurde unter Bartwuchs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 thoughts on “493. Tag

  1. liebe Marianna,
    dein gesicht ist mir so vertraut. für mich spielt es keine rolle, ob du einen vollbart, einen kurzen oder gar keinen bart trägst. es ist dein vertrautes wesen, das ich wahrnehme. trau den menschen ruhig etwas zu. es ist das fremde, was die menschen stutzen lässt, interesse, du brichst sehgewohnheiten auf. lass ihnen zeit, verurteile sie nicht.
    pass bitte auf, dass du in deiner vorstellung nicht zu „bart mit frau“ wirst und diese einstellung alles andere auffrisst.
    mit ganz lieben grüßen aus hitzacker
    deine Viktoria

    Gefällt mir

  2. ich würde den Bart am Hals Rasieren, im Kinnbereich etwas stutzen.
    Falls der Kieferlinie entlang auch bartwuchs vorhanden ist, würde ich den dann mit dem Kinnbart verbinden.

    Der Schnurbart ist scheinbar weniger ausgeprägt, den würde ich unter der Nase eine schmale line abrasieren und den fülligeren anteil über der lippe leicht anstutzen.

    Ich will ehrlich sein. Wenn ich Geschlechtsneutral urteilen soll, finde ich den Bart eigentlich recht hübsch. Hat etwas Charackterstarkes.

    Mag sein dass der Bart nicht Geschlechtsspezifisch ist, was das weibliche Geschlechtsbild angeht aber wer bestimmt denn wie „Frau“ auszusehen hat.

    Für die Partnersuche machen wir uns alle „hübsch“ das ist unsere Natur.
    Wenn ich z.B. nicht auf Partnersuche bin lauf ich auch mit nem Wochenbart, ungepflegten haaren und lässigen klamotten rum.
    Und wenn du dich so wohl fühlst musst du dich ja für dich selbst nicht ändern.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s