614. Tag

Ich schreibe nicht mehr so viel hier im Blog, weil ich zum einen nicht immer ins Internet kann, aber auch weil es wenig zu schreiben gibt. Es passiert viel in mir, das ich nicht in Worte fassen kann. Die letzten Monate habe ich mich viel zurück gezogen und nachgedacht und geschrieben. Das war gut, doch nun spüre ich auch die Lust wieder mehr unter die Menschen zu gehen und draußen zu sein.

Am Freitag war ich nach der Maßnahme in Hamburg. Habe beim Aufbau vom Satsang bei Samarpan geholfen und war beim Satsang. Das war nochmal eine ganz andere Erfahrung, als den Satsang online zu sehen. Was ich an Satsangs mag, ist die Offenheit, mit der die Menschen da sind. Es ist eine konzentrierte Atmosphäre, in der sich die Menschen offenbaren und ihre Masken abnehmen. Es geht darum nach Innen zu gehen, mit sich und der eigenen Essenz, mit Gott in Kontakt zu sein. Ich mag diese Atmosphäre sehr gern.

An diesem Tag, unterwegs in Hamburg bemerkte ich seit langem mal wieder Blicke auf mir und lachende oder sich wundernde Gesichter. Als ich Nachts noch mit der U Bahn fuhr, war mir nicht so wohl zumute unter den angetrunkenen Menschen, doch es ging gut und ich wurde nicht belästigt.

Am nächsten Tag war ich auf einer Geburtstagsfeier im Wendland. An beiden Tagen hatten wir herrliches Wetter, blauen Himmel und ich habe es einfach genossen. Heute am Sonntag ist der Himmel grau verhangen, es ist recht kalt und im Lehmofen brennt das Feuer. Alles ist ruhig, niemand ist draußen, nur die Vögel zwitschern. Ich beschäftige mich mit der Wohnungssuche. Schaue nach Jobs, und schmiede Pläne.

Dieser Beitrag wurde unter Bartwuchs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s