Eckhart Tolle – Sind Gedanken der Ursprung des EGO?

Ein wunderschönes neues Video von Eckhart Tolle in welchem er über den Zusammenhang von Gedanken und Ego spricht. Auf Englisch:

ÜBERSETZUNG ins DEUTSCHE:

Frage: Sind Gedanken der Ursprung des EGO?

Antwort von Eckhart Tolle:

Es gibt kein Ego außer den Gedanken. Die Identifikation mit den Gedanken ist das Ego.

Gedanken, die durch dein Bewußtsein gehen sind verbunden mit dem kollektiven Bewußtsein der Kultur in der Du lebst und mit der ganzen Menschheit. Sie sind nicht Deine Gedanken als solche, aber Du nimmst die meisten Gedanken aus dem kollektiven Bewußtsein auf. Dann identifizierst Du Dich mit den Gedanken und die Identifikation mit dem Denken wird zum Ego!

Was bedeutet, das Du einfach jeden Gedanken der auftaucht glaubst und Dich selbst darüber definierst was Dein Verstand Dir erzählt wer Du bist.

Meinungen Gesichtspunkte von das bin ich. Einige Menschen sprechen mit sich selbst: Du bist….OH Du bist ja so gut!…Warum erkennt die Welt das nicht!…Oder der Verstand sagt: Du bist nicht gut!…Das Gleiche. Du bist nicht gut darin und Du wirst es nie sein, du versagst in allem, stimmts? Und dann glaubst Du daran und dann hast Du plötzlich eine niedrige Meinung von Dir selbst. Warum hast Du eine niedrige Meinung von Dir selbst, weil Du Deine Gedanken geglaubt hast! Und warum denkst Du diese Gedanken? Vielleicht hast Du sie in Deiner Kindheit aufgegriffen, vielleicht war Deine Mutter so gestresst, dass sie zu Dir sagte: Du bist zu nichts nutze! (Du taugst nichts)- So greifst Du bestimmte Gedanken auf und sie bleiben in Deinem Kopf hängen. Gedanken, die Du in Deiner Kindheit hörst sind Energieformen, wie kleine Wesen, die in Deinen Kopf gelangen und sich weigern zu gehen. Und je mehr Du an sie glaubst, desto tiefer graben sie sich in Deinen Kopf (MIND) ein. Und so sind einige Menschen mit sehr feinseeligen Wesen behaftet – ich sage Wesen, nicht im Sinne von Gespenstern, doch jeder Gedanke ist eine Energieform,und als solche können wir es ein Wesen (ein Gebilde) nennen. Und es gibt viele Menschen auf dieser Welt, die mit bösartigen, lebensverneinenden und permanent kritischen und angreifenden Wesen (Gedankenformen) behaftet sind, die sie in ihrem Kopf herumtragen und sie denken, das ist es wer sie sind. Und sie greifen sich selbst permanent an! Und wenn sie nicht sich selbst angreifen, dann greifen sie die anderen die um sie herum sind an!

„Lass mich Dir sagen wer Du bist….“ doch was sie eigentlich sagen ist: „Lass mich Dir sagen wer ich bin…“ sie projezieren…sie kennen vielleicht die berühmte Aussage: „Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, sondern wir sehen sie so wie wir sind.“ Was besagt, Du blickst auf die Realität durch den Filter (Schleier) Deines Denkens und durch die Bewertung, die durch Deine Vergangenheit geprägt wurde! Eine entsetzliche Gegenwart in der zu leben.Es ist schlimmer als mit Scheuklappen – es ist als ob man auf die Realität schaut mit schweren Schleiern…“oh…es ist so dunkel hier…“ (lachen) ….ist das eine menschliche Gestalt oder ….die Identifikation mit dem Denken und an deine  Gedanken zu glauben – und keinen Raum zu haben außerhalb der Gedankenbewegung – kein Raum im Denken zu haben..das ist die unbewusste Konditionierung, spirituell komplett unbewußt..und dann bist du belastet mit einem schweren Ego..du bist das Ego welches nicht eine von den Gedanken abgetrennte Wesenheit ist. Es ist Gedanken mit denen Du dich identifiziert hast. Und der erste Moment von Freiheit kommt, wenn du realisierst, dass gewisse Gedanken vielleicht schon seit Jahren durch deinen Kopf gehen….und das sie NUR Gedanken sind. Und dann bist du nicht der Gedanke, du bist das Bewußtsein! (4:47)

In meinem Fall war es so: ich wurde mir bewußt, dass ich zum Beispiel einen Gedanken hatte, der schon in der Kindheit begonnen hatte, einer von vielen negativen Gedanken, die ich hatte: Immer passieren mir schlimme Dinge!  Schlimme Dinge passieren immer mir. Und ich sah Leute und dachte ok , die haben all die schönen Dinge und immer würden mir schlechte Dinge passieren. Und sicherlich, deine Wahrnehmung wird selektiv, wenn du einen Gedanken wie diesen hast, du bemerkst viel mehr…denn in jedermanns Leben, im täglichen Leben gehen Dinge schief….wie du verpasst den Bus, du bleibst im Stau stecken oder du verlierst Geld, das ist normal….aber wenn du einen Gedanken hast wie: mir passieren immer schlechte Dinge, dann bist du extrem aufmerksam für diese Dinge und sie bestätigen dir dass der Gedanke richtig ist! Und das ist die selektive Wahrnehmung der Realität, durch den Filter der Wahrnehmung. Die Realität wird dir bestätigen…nicht nur das…..dieser Gedanke, oder irgendein Gedanke dieser Art wird schlechte Dinge anziehen! Negative Dinge. Oder wenn du glaubst dass Menschen grundsätzlich schlecht sind, und es ist eine tiefe Überzeugung und du bist dir nicht bewußt, dass es nur ein Gedanke ist in deinem Kopf oder eine Überzeugung, dann sortierst du nicht nur aus wo du unmoralisches oder schlechtes Verhalten in anderen wahrnimmst und beobachtest, …ah da ist es…. sondern du machst es viel wahrscheinlicher solche Menschen zu treffen, die dieses Verhalten manifestieren, denn du ziehst sie an.

Und deshalb …es ist einfach unglaublich wie Menschen ihre Welt dadurch kreiern…Freiheit kommt wenn man heraustritt und ein wenig Raum in sich schafft – Präsenz (Gegenwärtigkeit)…und von da aus realisierst du gewisse Gedanken als sich wiederholend und nur als Gedanken…..“schlechte Dinge passieren immer mir“…….ah da ist er wieder….ich dachte das schon zuvor……Frei von Ego zu werden bedeutet frei von Gedanken zu werden, frei von der Identifikation mit Gedanken zu werden …(7:34)

Die vollständige Übersetzung folgt noch…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s