727. Tag Kopenhagen

Nach einer langen Fahrt bin ich nun in Christiania angekommen, um am Circusfestival teil zu nehmen.

Christiania wollte ich schon seit Jahren besuchen. Ich habe erst einen Teil gesehen und unterschiedliche Eindrücke gewonnen. Wunderschoene kleine phantasievolle Häuschen umgeben von viel Grün, wie ich es aus einem Besuch im Kibbutz in Israel kenne. Ich finde das ist eine schöne Art zu wohnen, wenn die Häuser in der Natur stehen und die Natur überwiegt. Daneben gibt es Ecken, die weniger gepflegt sind…..sehr grosse Kontraste…viele Touristen, die durch die Strassen gehen, um sich diesen Stadtteil anzuschauen, der auch eine der vielen Touristenattraktionen ist.

Die Menschen, die das Festival organisieren sind supernett und sehr bemüht. Am Vormittag reinigten wir alle zusammen die Wiese, auf der das Festival statt findet von Unrat und anschliessend wurde das Zirkuszelt vom Circo Paniko aufgebaut, Schilder gemalt und noch so einiges mehr. Am 5. August beginnt das Festival.

Mit dem Arbeitsamt gab es noch einige Schwierigkeiten bevor ich losfuhr. Das lies sich zum Glück klären. Ich bin nun selbständig als Künstlerin und kann dadurch ohne Probleme zum Festival fahren, um dort zu arbeiten. Durch die Probleme mit dem Amt verzögerte sich die Zahlung für den August und ich habe noch kein Geld bekommen. Mit den letzten cents schaffte ich es bis Kopenhagen, wusste jedoch nicht, dass die Storebeltbruecke, die nun anstelle einer Fähre das Festland mit der Insel, auf der Kopenhagen liegt, verbindet, Geld kostet. 220 Kronen, 35 Euro, die ich nicht mehr hatte. Ich erhielt ein Ticket mit dem ich innerhalb der nächsten Woche den Betrag bei der Post in Dänemark bezahlen kann. –

Im Netto, den es auch in Dänemark gibt, schaute ich mir die Preise an und im Vergleich ist hier vieles teurer, als in Deutschland. Vielleicht sind die Löhne in Daenmark aber auch höher, als in Deutschland….?

3 thoughts on “727. Tag Kopenhagen

  1. …da wünsche ich dir viel Spass und Erfolg da oben im Norden und natürlich gutes Wetter.
    Aber die Brücke ist immer noch preiswerter als die Fähre.

    Liebe Grüße
    Marion(RG)

    Gefällt mir

  2. Alles Liebe aus der Ferne, viel Erfolg und einen warmen Geldregen sendet dir ivi ausStralsund.
    Vielleicht magst Du im Winter bei uns einhüten?
    Meld Dich mal, wenn Du wieder im Lande bist…smörebröd-römmpömmpömmpömmm

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s