841. Tag Zeltbau

Immer noch bin ich an den Vorbereitungen für den Mittelaltermarkt. Das Zelt ist so gut wie fertig. Einen Mantel mit Kapuze habe ich mir auch genäht aus einem dunkelblauen Wollstoff. An die Kälte gewöhne ich mich immer mehr. Ich schlafe im Wohnmobil ohne Heizung mit vielen Decken, Wärmflasche Mütze und Schal. Und es geht. Ich merke es härtet ab und ich mag gar nicht mehr drinnen sein in gut geheizten Räumen – Ausnahme um mich mal aufzuwärmen. So nähte ich vor zwei Tagen bis in die tiefe Nacht hinein draußen auf der Nähmaschine den Zeltstoff. Es regnete zum Glück mal nicht. Die Zeltplanenteile sind so groß, dass es nur draußen ging. Also ich muss sagen der Sommer ist sicherlich idealer zum Zeltbauen – es ist länger hell und wärmer. Aber mit dem Strahler ging auch das.

Jetzt fängt es schon an zu schneien und ich muss nochmals rauß und den Boden für die Hütte bauen, wieder mit einem Strahler, denn dunkel ist es auch schon. Das mag sich alles sehr hart anhören, doch mir geht es gut dabei. Fühle mich wohl und es macht mir Freude zu bauen. Die Plane sieht noch sehr faltig aus, da sie noch nicht gespannt ist, sondern nur lose liegt….

One thought on “841. Tag Zeltbau

  1. …sieht doch schon mal ganz gut aus.
    Ich hätte sicher nicht den Elan Nachts zu nähen.
    Ich hätte mir deine andere Hütte mit Sackstoff bespannt.
    Also werde bloß nicht wieder krank.
    Weiter gutes Gelingen.
    Liebe Grüße Marion(RG)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s