857. Tag Echt und unecht

Heute ist das Wetter mal etwas freundlicher mit starken Windböen. Inzwischen haben wir auf dem Platz schon alle Wettervariationen erlebt, Regen, Schnee, Sturm und Kälte und nun endlich mal einige Sonnenstrahlen. Vom Zelt werde ich nochmal ein Foto machen und hier reinstellen. Die Besucherzahlen könnten höher sein, ich hoffe das wird noch etwas mehr im Laufe der nächsten zwei Wochen.

Was mir immer wieder hier begegnet ist, dass so viele Menschen denken mein Bart sei nur angeklebt und meine Kopfhaare (!) seien auch nicht echt. Kinder fragen am Fellstand ob die Felle auch echt sind! In was für einer Welt leben wir eigentlich!? Sind die Menschen durch das Fernsehen schon so sehr auf „nicht echt“, „umoperiert“ und „künstlich“…..geeicht, dass sie nichts Echtes mehr kennen? Es ist naheliegender, dass ich ein Mann bin, der sich verkleidet hat, oder eine Geschlechtsumwandlung macht, oder maskiert bin, als dass man es für möglich hält, dass ich mich zeige wie ich bin!!

3 thoughts on “857. Tag Echt und unecht

  1. Hallo Marianna,

    das ist wie: Die Milch kommt aus der Tüte und das Ei vom Supermarkt.

    Die Erwachsenen sind aber oft noch „dümmer“ als die Kinder. Das Fernsehn sollte uns was „beibringen“ und „informieren“ derweil macht es uns noch blöder oder hält uns für blöd.

    Egal wie man es nimmt.

    Wünsche Dir noch schöne „Geschäfte“ in dem Trubel.

    Herzliche Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

  2. Hallo Auraleserin,
    ich glaube, daß den Leuten (nicht nur über TV) soviel vorgemacht wird und sie so getäuscht werden, daß sie lieber einmal zuviel nachfragen bevor sie das glauben was sie sehen/fühlen.
    Wer so oft betrogen wird, der sucht nach handfesten Beweisen um glauben zu können/dürfen.

    Gefällt mir

  3. Hallo,

    viele Grüße vom Weihnachtsmarkt in Göttingen zum Weihnachtsmarkt am Schokomuseum.
    Wir kämpfen gegen ähnliche Probleme…
    schlechtes Wetter, schlecht gelaunte, frierende Kunden und wenig Kauffreude.
    Vom Gefühl her ist jetzt erst die Krise bei uns angekommen…aber Krise bedeutet auch Chance…Chance sich neu zu orientieren, etwas zu verbessern.
    Vielleicht drehe ich es einfach um und mache was draus…und nutze die Zeit um mich auf kommende Dinge vorzubereiten.
    Lg und bis bald
    ivonne

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s