939. Tag Parken in Hamburg

Vor einigen Tagen in Hamburg.- Ich hatte einen Arzttermin. Leider war kein Parkplatz weit und breit zu finden. Ich war schon mehr als 20 Minuten zu spät, als ich endlich einen Platz entdeckte. Auf einem Seitenstreifen, der laut Schild ein Parkplatz für Busse war, parkten lauter PKWs. Vielleicht zehn und ein Platz war frei. Parkscheibe für 3 Stunden stand noch auf dem Zusatzschild. Na dann. Wenn die anderen da standen, dann konnte ich das auch…..dachte ich….nun ja. Erst mal ging alles gut…irgendwie muss ich dann was falsch gemacht haben…wenn nicht eigentlich schon gleich, dort zu parken. Jedenfalls verstellte ich die Parkuhr und ging in die Stadt, dachte alles geht gut…als ich wiederkam…sah ich das Auto nicht mehr. Schock! Ich musste zweimal hinschauen. Ein anderes Fahrzeug stand dort, wo das Auto das ich geparkt hatte stehen sollte! – Gestohlen oder abgeschleppt. Ein Anruf bei der Polizei ergab Letzteres! So ein Mist! Der Wagen wurde umgestellt, ich kann ihn abholen….kann froh sein, dass er nicht sichergestellt sondern nur umgestellt wurde, sonst wird es noch teurer….Wie teuer es wird konnte man mir nicht sagen – um die 200 Euro sicherlich!! Noch ein Schock! Und ich ärgerte mich über mich selbst, dass ich dort geparkt hatte. Hamburg mit dem Auto ist fast so schlimm wie Florenz mit dem Auto. Beide Städte haben einen hektischen unberechenbaren Verkehrsfluss und selten einen Parkplatz, wenn man einen braucht. – An diesem Morgen wollte ich genau aus diesem Grunde eigentlich nicht mit dem Auto nach Hamburg rein fahren. Doch da die Lockführer streikten und die Züge zu einer unberechenbaren Zeit und zu spät ankommen würden, blieb mir nichts anderes übrig, als das Auto zu nehmen, um zum Arzt zu kommen. Das war nun ein sehr viel zu teuerer Arztbesuch! Nicht nur 10 Euro Praxisgebühr ….naja….man könnte auch sagen überflüssiger Bummel durch das Kaufhaus im Anschluss….(noch nicht mal was Passendes gefunden darin….)

Im Netz fand ich heraus, dass es wohl legitim ist, dass Autos, die auf einem Busparkplatz abgestellt sind einfach abgeschleppt werden können! Selbst wenn die Handynummer im Fenster liegt. Das hilft nichts. Und eine Verwarnung gibt es vorher auch nicht. – Immerhin könnte man ein Zusatzschild anbringen aus dem hervorgeht, dass man abgeschleppt werden kann wenn man hier parkt. Wie soll ich das wissen? Und all die Anderen die an dem Tag auch noch abgeschleppt wurden! – Dieser Parkplatz wird vermutlich selten von Bussen angefahren und wenn dann parken meist PKWs darauf, denn an dieser Stelle bräuchten die Besucher Hamburgs einen Parkplatz. – Jetzt warte ich auf den Strafzettel und hoffe es wird nicht so teuer…….Und das habe ich mir vorgenommen: nach Hamburg fahre ich von nun an nur noch mit der Bahn!

Was das Abschleppen von Autos betrifft, staunte ich nicht schlecht was da alles möglich ist. Und die Kosten hat der Fahrer zu tragen. Zum Beispiel stellt jemand sein Auto ab, ist zwei Wochen in Urlaub, in dieser Zeit wird aus irgendeinem Grund, wie zB. Bauarbeiten oder ähnlichem der Parkplatz auf dem er vor 2 Wochen noch parken konnte gesperrt, dann darf sein Auto auf seine Kosten abgeschleppt werden……!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s