Gebet für Japan – Masaru Emoto

Heute erreichte mich eine email von Angelika King. Darin geht es um einen Aufruf zum Gebet für Japan, zur Klärung des Wassers. Das Gebet stammt von Masaru Emoto.

Vorab einige Informationen zu Masaru Emoto:
Hier folgt nun der Text aus der email von Angelika King: 

„Bekannt wurde Emoto durch sein Buch „Die Botschaft des Wassers“, in dem er seine Arbeit und Wasserkristallbilder vorstellte sowie durch den Film „What the Bleep do we know“.

Obgleich ich sein großes Buch „Die Botschaft des Wassers“ sehr beeindruckend fand, war ich noch faszinierter von seinem kleinen Buch „Die Antwort des Wassers“, weil hier noch mehr über seinen Weg und die Hintergründe zu lesen ist.

Im großen Buch findet man Bilder von Gläsern, die mit gekochtem Reis gefüllt wurden waren. Das eine Glas (bzw. der Reis in dem Glas) wurde täglich mit „Dummkopf“ und der andere Reis mit „Danke“ angesprochen. Das (wenn ich es recht erinnere) einen Monat lang.  Als Resultat war der „Danke-Reis“ fast fermentiert und der andere war schwarz geworden und verschimmelt.

Emoto schreibt selbst: „Natürlich ist dies nicht ein Experiment, das von einem offiziellen Forschungsinstitut durchgeführt wurde, also könnte das Resultat auch bloß Zufall gewesen sein (…) Hier ist nicht nur Wasser, sondern es sind auch Mikroben involviert…“ (S. 88)

Im kleinen Buch ist beschrieben, dass dieser Versuch von hunderten von Haushalten in ganz Japan nachgemacht wurde – immer mit dem gleichem Ergebnis. Eine Familie hatte den Versuch allerdings etwas abgewandelt  und ein drittes Glas mit Reis gefüllt dazu gestellt. Dieser Reis wurde aber weder mit DANKE noch mit DUMMKOPF angeredet, sondern einfach IGNORIERT.

Das Ergebnis? – Der Reis, der gar nicht angesprochen, sondern einfach ignoriert wurde, verschimmelte noch schneller!

„Viele Menschen führten daraufhin diesen Versuch durch, das Ergebnis war immer das Gleiche. Noch mehr als herabgewürdigt zu werden, schädigt es, wenn man nicht einmal angesprochen wird. Interesse zu  zeigen, das allein gibt bereits Energie. Was dem Leben am meisten Schmerzen zufügt, ist, wenn es nicht beachtet, sondern ignoriert wird.“ (S. 81)

Da könnte man sich mal überlegen, was (wenn Emotos Aussagen „wahr“ wären) das wohl für Auswirkungen auf Erziehung, Kommunikation und das Leben überhaupt haben könnte.

Eine andere Aussage, die mich faszinierte war die, dass die Wasser-Kristalle von Wasser, das LIEBE UND DANKBARKEIT gesehen hat, die schönsten Kristalle ausbildet. Emoto schreibt dazu:

„Natürlich gibt es auch schon einen durchaus schönen Kristall bei der Verwendung des Wortes „Liebe“ allein, benutzt man jedoch „Liebe und Dankbarkeit“, kommt eine tiefere Qualität hinzu. Der Kristall besitzt ein prachtvolles Leuchten wie ein Diamant (…) Liebe ist  eher eine aktive Energie. Das Geben bedingungsloser Zuneigung, das ist Liebe. Dagegen ist Dankbarkeit die Energie des Annehmens. Man ist dankbar für etwas, das man bekommen hat…“ (S.93)

Hierzu passt übrigens die Meditation, die ich letzte Woche auf www.King-Selbstcoaching-Kurse.de eingestellt habe.

Doch nun zum Gebets-Aufruf für die Reinigung und Klärung des Wassers in Japan…

Letztes Jahr war die Katastrophe in Mexiko, jetzt die in Japan. Masaru Emoto rief nach der Tsunami-Katastrophe ebenfalls dazu auf, für die Reinheit des Wassers zu beten. Millionen von Menschen beteiligten sich daran und zum großen Erstaunen aller Fachleute blieben die  erwarteten Seuchen und Epidemien im betroffenen Gebiet gänzlich aus.

Bitte macht alle mit jetzt für das Wasser zu beten. Gemeinsam erreichen wir Großes!

Das Gebet stammt von Emoto und wurde aus dem Englischen übersetzt. Emoto sagt dazu: Unsere vereinte Energie, die durch das tägliche Sprechen des Gebetes mehrmals am Tag entsteht, kann buchstäblich die Zerstörung, die passiert umlenken. Wir müssen nicht wissen wie, wir  müssen nur erkennen, dass die Kraft der Liebe größer ist, als jede andere aktive Kraft im heutigen Universum. Sei dir dabei auch bewusst, dass du selbst auch aus ca. 70 % Wasser bestehst und dieses Gebet somit auch für dich selbst ist.

DAS GEBET:

„Ich sende die Energie der Liebe und Dankbarkeit zu den
Gewässern und allen Lebewesen in Japan und seiner Umgebung.
Zu den Walen, Delphinen, Pelikanen, Vögeln, Fischen, Muscheln,
Plankton, Algen – zu ALLEN Lebewesen.
Es tut mir leid! Bitte vergebt mir! DANKE! Ich liebe Euch!“

Bitte schließe auch du dich an und wiederhole mit uns allen dieses Heilungsgebet von Masaru Emoto. Sende es um den ganzen Planeten. Lasst uns Verantwortung übernehmen und unser eigenes Aufräumungs-Programm starten. Wenn wir alle gemeinsam noch zur gleichen Zeit  das Gebet sprechen, wird es noch intensiver. Es gibt schon eine große Gemeinschaft die mitmacht.
ZEIT: entweder um 22:30 oder um 24:00

In diesem Sinne – alles Liebe & Gute für dich/Sie und unseren Planeten!“

Anna Angelika King

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s