1092. Tag Vogesen

Auf dem Weg nach Norden machte ich halt auf einem Hof in den Vogesen, wo ich eine Freundin besuchte. Hier ist es ruhig und landschaftlich sehr schön.

Der Hof ist einige hundert Jahre alt. Es gibt Ziegen, Schafe, Hühner, Pfauen die gerade Junge haben, Pferde und allerlei andere Tiere. Landwirtschaft wird für den Eigenbedarf betrieben und aus der Ziegenmilch stellen die Bewohner Ziegenkäse für den Eigenbedarf her.  Auch wenn der Hof abseits liegt,  ist es nicht wirklich einsam, denn immer wieder kommen Menschen zu Besuch oder zum Helfen als Freunde oder als Woofer.

Eines was mich hier faszinierte, ist die Spüle in der Küche, die schon hunderte von Jahren alt sein muss. Das Wasser läuft über ein Rohr in eine Rinne vor dem Fenster und erst dann am Ende der  Rinne in den Abfluß. Die Hühner und Gänse picken die Essensreste, die vom Abwasch in der Rinne landen, heraus.

Nachts zirpen die Grillen und manchmal hört man das Rufen der männlichen Pfaue, ein seltsames und schönes Geräusch. Wer noch keine Pfauen Rufe gehört hat, HIER kann man es hören!! Die Seite: http://www.soundarchiv.com das Soundarchiv, ist klasse! Es gibt allerlei an Geräuschen zu entdecken!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s