Macerata

Unterwegs in Italien mit dem Circus El Grito. Das Festival in Colorno ist zu Ende und wir fahren in einer Kolonne mit mehreren Fahrzeugen in Richtung Süden. Die Lastwagen vom Zirkus, die das Zelt transportieren und die Materialien sind langsam und mit 60 bis 70 Stundenkilometer fahren wir in der Nacht auf der Autobahn. Zahlreiche Laster sind unterwegs. Gegen Mitternacht stoppen wir an einem Parkplatz und schlafen bis in die frühen Morgenstunden. Dann geht es weiter.

Am nächsten Tag ist es heiß und schwül. 34 Grad.! Die Landschaft ist sehr trocken und die Vegetation wird immer mediteraner. Am frühen Nachmittag erreichen wir unsere nächste Station: Macerata.
Macerata
befindet sich in der Nähe von Ancona im Hügelland. Schon von Ferne erhebt sich die Stadt mit ihren alten Gebäuden majestätisch auf den Hügeln. Der erste Eindruck ist gigantisch. Ich bin beeindruckt fahre staunend durch die Stadt. Schöne alte Gebäude, enge Gassen….ich bekomme Lust die Stadt zu erkunden.

Das Zirkuszelt muss zuerst errichtet werden und mit dem Presslufthammer werden Löcher in das Kopfsteinpflaster gebohrt. Der Platz, ist nicht eben und fällt schräg ab, so dass es eine Weile dauern wird, bis das Zelt aufgebaut ist. Viele Helfer sind da, und die erste Arbeit ist hart und ich beschließe mir die Stadt anzusehen und kurz ins Internet zu gehen, da ich noch warten muss, bis das Zelt aufgebaut ist, um zu sehen wo die Hütte am besten aufgebaut werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s