Was passiert bei einem Stromausfall?

Nur allzu selbstverständlich ist es für die meisten Menschen, dass das Wasser jeden Tag aus dem Hahn kommt, das Licht auf Kommando angeht und der TV oder das Internet funktionieren.

Ein Artikel, der sich damit befasst was es für Folgen hat, wenn der Strom über längere Zeit ausfällt, hat mich doch sehr berührt. Wie wenig Gedanken macht man sich darüber. Wie selbstverständlich funktioniert alles! Doch wenn vieles nicht mehr funktioniert, dann kann das ziemlich unangenehm werden, insbesondere in großen Städten! HIER ist der Link zu dem Artikel.

Ich denke daran, dass Sun Bear vor vielen Jahren sagte man solle die Städte meiden, mindestens 50 km außerhalb wohnen. Im Falle einer, wie im Artikel beschriebenen Situation, wäre ich gerne weit weg! Lieber lebe ich in der Natur mit Kerzen und mit einer eigenen autarken Stromversorgung.

Diese Abhängigkeit von den Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen ist bedenklich! Bisher klappte das über eine lange Zeit sehr gut!

Dafür sollte man sich mal bei all denen, die daran beteiligt sind dies aufrecht zu erhalten BEDANKEN!!!

Es sind soooo viele Menschen daran beteiligt!! Angefangen bei der Förderung des Treibstoffs für die Fahrzeuge, die Weiterverarbeitung, den Transport, die Bereitstellung, die Entwicklung von Geräten….die, die täglich damit zu tun haben es zu transportieren und zu verkaufen…., die, die Rohre für die Wasser und Abwasserversorgung gelegt haben, sie instand halten, die Elektriker, und so weiter….so viele Bereiche, von denen ich vielleicht noch nicht mal was gehört habe!

Vielen , vielen DANK an all die Tausende die daran beteiligt sind und es geschafft haben alles aufrecht zu erhalten!!

One thought on “Was passiert bei einem Stromausfall?

  1. Liebe Mariam,

    diese Gedanken hab ich mir auch schon öfter gemacht. In Deutschland fällt ja fast nie der Strom aus. Wie du weißt, lebe ich in Italien und hier passiert es viel öfter, dass mal für ein paar Stunden das Wasser oder der Strom ausbleiben. Dann geht nichts mehr. Dann gibt es nicht mal Kaffee in der Bar. Die Leute sitzen dann rum und warten, bis sich Strom und/oder Wasser wieder einstellen. Dieser Punkt in Sachen Gelassenheit geht eindeutig an Italien. Es haben hier fast alle einen Holzherd im Haus (ich auch) mit dem man heizen und kochen kann. Und Generatoren (für den Notfall) gibt es auch in fast jedem Haushalt. Da war ich in Deutschland doch ganz schön verwöhnt. Inzwischen mag ich es, gelegentlich „abgeschnitten“ zu werden, dadurch erinnere ich mich daran, wie gut es uns geht, das relativiert diese Selbstverständlichkeiten. Selbst die Tankstellen haben gelegentlich kein Benzin!
    Ich rede natürlich nicht von so einem Totalausfall! Über längere Zeit keinen Strom zu haben stell ich mir schwierig vor, vor allem weil ich dann einen Großteil meiner Arbeit nicht ausüben könnte.
    Im Sommer gibt es hier am südlichen Alpenrand fast jeden Tag Gewitter, da fällt der Strom naherzu täglich für ein paar Minuten aus. Da kann ich dann nur alles ausschalten und muss leider leider Pause machen bis das Gewitter vorbei ist🙂

    Liebe Grüße,
    Antonia

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s