Bericht über Crossdresser in BR Alpha heute 23:30Uhr

Habe gerade einen link von Marion gemailt bekommen zu einem Beitrag aus der Sendereihe Menschen hautnah. Mit dem Titel: Männer als Frauen. Die Verwandlung der Cross Dresser.

Ein Bericht auf BR Alpha heute von 23:30 Uhr bis 00:15 Uhr.

Hier der Text zur Sendung: (entnommen von der ARD Programmankündigung)

Cross-Dresser sind meistens heterosexuell orientierte Männer, die manchmal die Kleidung und soziale Rolle des anderen Geschlechts übernehmen. Autorin Gudrun Holtz hat zwei Männer begleitet, die sich an manchen Tagen in Frauen verwandeln.

„Als Mann kriege ich selten Komplimente, aber als Frau ist das anders“, sagt Stephan (30). Er trägt Frauenkleidung, schminkt sich und ist dann Frau, auch im Alltag. Es ist nicht immer einfach, mit den eigenen weiblichen und männlichen Anteilen umzugehen, gerade dann nicht, wenn man als Mann den Drang verspürt, Frauenkleider zu tragen. Es hat einige Zeit gebraucht, bis sich Stephan seinen Mitmenschen als sogenannter Cross-Dresser offenbarte – und das nicht ganz freiwillig.

Stephans Mutter entdeckte kurz nach seiner Volljährigkeit, dass ihr Sohn ihre Unterwäsche trug. Sie war fassungslos, stellte ihn zur Rede und wusste sich nicht anders zu helfen, als ihn aus dem Elternhaus zu werfen. Bei seiner Freundin Franziska fand Stephan in dieser brenzligen Situation Halt. Mit ihr lebt er seit zwölf Jahren glücklich zusammen. An manchen Tagen wird Stephan zu Jessica. Dann berät Franziska sie, was sie anziehen könnte. Sie sind dann Freundinnen und ihre Partnerschaft rückt für die Stunden des Frauseins in den Hintergrund. Vor einigen Wochen erblickte ihr erstes Kind Emma das Licht der Welt.

Das Coming-Out von Dietmar (57) als Cross-Dresser hat länger gedauert. Erst mit Anfang 50 fasste er sich ein Herz: Nach Jahren der Verdrängung, in denen er sich schlecht fühlte, akzeptierte er seine Geschlechtsidentität und zeigte sich auch wirklich als Frau der Öffentlichkeit. Zunächst traute sich „Liliane“ nur abends aus dem Haus. Doch zunehmend gewann sie an Selbstsicherheit und ging auch tagsüber in die Stadt. Am Anfang hatte sie Scham- und Schuldgefühle, während sie sich in der Öffentlichkeit bewegte.

Für Dietmar war klar: Er musste seine Mitmenschen über sein Doppelleben aufklären. Die Situation brachte das Fass zum Überlaufen. Seine langjährige Partnerin trennte sich von ihm. Heute lebt Dietmar mit einer anderen Frau zusammen, die sein Doppelleben, das er in der Freizeit führt, akzeptiert. Beruflich ist er ausschließlich Mann und arbeitet als Hochschul-Professor.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s