Wieder mal nachdenklich

Gestern konnte ich es nicht lassen und schaute mir die Kommentare zu dem Trailer von Schwer Verliebt an, den jemand auf Youtube gestellt hat. Inzwischen sind ca. 800 Kommentare in 5 Monaten zu dem Video geschrieben worden. Über 263.000 mal wurde das Video angeklickt.

Viele Kommentare wiederholen sic: Das Mariam ein Mann sein müsste, und ihre Hände wie die eines Mannes aussehen. Man lacht über die Bildunterschrift Mariam ist eine Frau. Wundert sich über unterschiedlichen Augenfarben einer Frau. Da die Stimmen im Video nicht simultan sind, denken viele das nachträglich synchronisiert wurde. Es wiederholen sich Bemerkungen  beim Anblick einer Frau mit Bart ein Gefühl von Übelkeit zu bekommen ….etc.

Gestern las ich: „….wer sich so eine Scheisse anschaut sollte sich am besten selber vergasen…“(Zitat) und : „..man sollte alle Frauen mit Bart sterilisiert damit sowas keinen Nachwuchs bekommt…“ (Zitat).

Mich erschrecken diese Kommentare. Machen mich traurig, fassungslos. Und ich konnte es auch nicht lassen zurück zu kommentieren.

Vielleicht schreiben eher die Menschen, die kein Verständnis haben dafür, das ein Mensch anders ist Kommentare im Netz?!

Jedenfalls kann ich verstehen, wie Menschen Selbstmord begehen, weil sie nicht mehr ein noch aus wissen, weil sie so wie sie sind nicht akzeptiert werden. Die Selbstmordrate bei Menschen, die nicht eindeutig einem Geschlecht angehören, oder sexuell eine andere, als der Norm entsprechende Orientierung haben ist sehr hoch. Und zeigt, das leider die angebliche Toleranz in der Gesellschaft für das, was Anders ist, geringer ist, als vorgegeben wird.

Ich stelle mir gerade die Frage:

Wie können wir Menschen die Angst vor dem, was uns Angst macht überwinden? Wie  können wir das Gefühl der Bedrohung überwinden? Wie können wir wirklich offen und angstfrei leben? Wie mit denen, die anders sind und anders denken umgehen?

Die Antwort ist die Liebe. Alles lieben und durch die Liebe das, was vermeintlich anders ist verstehen und durchdringen, bis es keine Angst mehr macht.

8 thoughts on “Wieder mal nachdenklich

  1. ich gucke sowieso kein fernsehen, da es mich erstens langweilt und zweitens sorgt es genau für solche sachen. menschen werden zur schau gestellt, für viele ändert sich ihr leben anschliessend, meistens auch noch in negativer richtung. das beste beispiel ist diese familie hier:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-67398838.html

    aus diesen gründen habe ich vor jahren das beste für mich gemacht: fernsehen abgeschafft.

    lass dich nicht von solchen trotteln die stimmung vermiesen. du bist wie du bist, eben ein wundervoller mensch, der es verdient hat, respektiert und geliebt zu werden 🙂

    Gefällt mir

  2. Hi Marian,

    Lass von den Worten nicht ärgern,… Sind ja bloß Worte.
    Ich finde es stark, dass du zu deinem Bart stehst.
    Klar schaut es ein bisschen ungewohnt aus, aber er steht die auch irgendwie. Und die Dirm hast du hübsch gemacht. Erinnert mich spontan an einen Musketier… Total passend zu deinen Haaren🙂
    Gibt es eigentlich auch Bilder ohne das Bärtchen? Würde mich ja schon interessieren.

    Ich bin auch total gespannt ob und wie dein treffen mit der Interessentin wird.
    Viel Glück Wünsche ich die.

    Gruß Manuela

    Gefällt mir

  3. Hallo Manuela,

    Ja stimmt sind nur Worte! Man oh man vergesse ich auch hin und wieder……also Bilder ohne Bart, gibt es nicht online. Aber gabs zum Beispiel bei dem Teil von Schwer verliebt in dem die Kandidaten vorgestellt werden….

    oder in Sendungen, die nun nicht mehr online sind……

    Gefällt mir

  4. Also ich muß dir jetzt auch ein paar Zeilen schreiben.Ich habe bisher auch jede Folge schwer verliebt gesehen. doch als ich dich da heute sah hat mich der Schlag getroffen. Sowas ist mir noch nie passiert.Du bist wunderschön!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  5. Liebe Marian,
    die Menschen, die Angst vor dem Fremden haben haben auch Angst vor Liebe…diese Menschen können somit nicht durch die Liebe das, was vermeintlich anders ist verstehen. Es gibt offenbar eine Schwelle, die einigen es ermöglicht überhaut andersartiges ohne Scheu zu erkunden…denn das kommt vor Liebe…denn was man nicht kennt, kann man nicht Lieben und was man nicht kennt und nicht liebt, macht immer Angst. Oder?
    Ich gehöre zum Glück zu den Menschen bei denen vor Scheu und Angst zunächst die Neugier ist…ich finde dich wahnsinnig anziehend…und leider hat dies gar nichts mit dem Bart zu tun…sondern mit deinen Augen…du hast wahnsinnig schöne Augen und die passen toll zu den dunklen Haaren.
    Sophy

    Gefällt mir

  6. Marian, oder Mariam? jedenfalls ein echt sehr spätes freundliches hallo von Nicole. Ich hab dir auch auf u-tube was geschrieben (mit nem Gruß of my puppets). War ziemlich lang auf nun … verbring die letzten Tage leider viel zeit vor dem pc um mich abzulenken weil meine Ma so krank ist.

    Da tut es mir supergut herzlichen Menschen zu begegnen – virtuell oder am liebsten in echt. Heute früh war’s die Andrea aus der Bäckerrei am Scunthorpe-Platz, nicht weit vom Tor zur Unterwelt (: klingt doch abenteuerlich.. :)) oder das Lachen über meiner Freundin ihr leidenschaftliches „…echt!“ als Ausdruck von „..neeee- also SO was!“ und sie sie muß es lassen und ich: bitte nicht – ich liebe dein herzhaftes „Echt!“. Wir lachten beide.
    Es war heut echt ein etwas härterer Tag und am Ende sah ich in Ma’s Glotze beim Rumgezappe (frönend der Hirnbesumpfung – jaja Scham!) dein wunderschönes Gesicht – so ein heller Stern! und dein Bart ist süß und deine Hände sind freundlich …

    man – all die Deppen mit ihren hohlen Kommentaren auf egal welchen Seiten – die gehören doch schon mit ins Verblödungsprogramm, eigendlich Verrohungsprogramm. Wenn du im Leben stehst, dich umschaust, kommen auf 30 Leute die in hirnloser Passion anonym so ein yellow rumrotzen vielleicht einer und auf hundert viell. einer der es auch so bringt, aber es ist eine kleine arme Seele, die sich verfangen hat und nicht von ihrer wirklichen Existens weiß. Nimm dir nicht mit Schmerz so’n Kram zu Herzen. Am besten nimmst du’s nur zu Herzen wenns umbedingt sein soll wenn die Batterie voll ist und der Patient realistisch profitiert…. tja..

    mit besten pensieri e tanti saluti, stai bene e in pace klares Wasser – Nicolletti

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s