Dresden Mittelaltermarkt im Stallhof Rauhnächte 2012

medieval market dresden Auch dieses Jahr findet in Dresden im Stallhof der Mittelaltermarkt statt. Super schöner Mittelalterweihnachtsmarkt mit vielen Handwerkern, und schönem mittelalterlichem Flair. Vom 27.-30.12. findet man auf dem Markt auch Wahrsager, Kartenleger und Handleser, die extra zu den Rauhnächten anreisen. Die Öffnungszeiten sind von 11 bis 21.30 Uhr am letzten Tag dem 30.12. geht es nur bis 20 Uhr.

Link für weitere Infos: http://www.mittelalter-weihnacht.de/

Advertisements

Frauenhäuser freuen sich über ihre Spende!

Ich erhielt eine Email mit der Bitte um Verbreitung über den Blog.

Es geht darum, dass die Frauenhäuser in Deutschland sich über Spenden freuen würden. Vielleicht haben sie auch zu Hause noch so einige Dinge, die sie selbst nicht mehr benötigen, über die sich andere Menschen sehr freuen würden. Hier der Link:

http://www.wunschzettel-der-frauenhaeuser.de/ und auf der linken Leiste kann man über die PLZ Frauenhäuser in der Nähe finden und sehen was sie benötigen und es per Post an das jeweilige Frauenhaus senden.

Gesellschaftsspiele, Geschirr und Handtücher  sind einige der Dinge, die benötigt werden….Anderen eine Freude zu machen…..erwärmt das eigene Herz!

Günstig kann man Pakete auch mit Hermes verschicken, oder anderen ähnlichen Dienstleistern, die oftmals günstiger als die Post sind. Es kommt auf die Größe und das Gewicht an, da lohnt es sich die Preise zu vergleichen.

A New beginning Declaration of Independence by Sannanda

This beautiful tiny cob home [more pictures here www.naturalhomes.org/goatlings.htm] sits on the banks of a small stream in Somerset, England. Recently the little stream became a torrent that burst its bank and flooded the house but the stone stem wall protected the cob and straw bales and its drying out. Lisa and Rich built the house with clay from the stream and roundwood Pine and Hawthorne thinned from the local woodlands. The roof is tiled with cedar shingles and the walls are straw bale on the north and east with sculpted swirls of cob on the south and west. [Add this to your Pinterest collection via www.naturalhomes.org/tinyhouse/31.htm]
Declaration of Independence… By Sannanda
As a Citizen of Planet Earth… as a Human being I give myself the right to live my own life… a life in beauty……balance and harmony… A life that honors the qualities of love… kindness… abundance… joy and freedom… I say no to any kind of oppression that wants to rule and regulate my life in a controlling unjust way… may it be from governments or any other institution or individual… I hereby withdraw my financial and spiritual support from expressions of greed and power over others directing it towards sources that honor and respect the greater good for all living beings… I declare the right to create my own life… as long as I  respect the rights of others and do things that support the graceful expression of the greater good for everyone… As a conscious being I know my rights as well of the rights of others… The right to live a worthy life being supported to create expressions of beauty and compassion… I have seen through the current system on the planet… a system of greed… and the authority of the ones who is in power to do whatever they like… I see destruction of our natural habitat… I see my fellow human beings starve to death… I see no peace in the people of earth… I see wars… I see an inhuman system making most of us sick… tired and afraid… Afraid that we wont survive… afraid of oppression… I see a very small click of people having most resources using them for their own benefit extracting the life force of their fellow human beings… and yes I see that most governments are supporting this… In me… and I believe I talk for most of the people on this earth… I know… I feel… I see… that it is time to go on… to initiate a new change… a peaceful transformation to a new society… A society that first of all care for the greater good for all living beings… humans… animals… and all our relations… This is my choice… my action… my knowing… And so it is… so it is… With utmost sincerity… all ways… always…

12.12.12 Gedanken zu der Welt in der wir leben….

Ein besonderer Tag. Eine besonderere Zahl. Ich lese, das dies ein Tag im Maya Kalender ist, an dem eine Periode zu Ende geht, die Periode des Lernens durch Angst, Versuch und Irrtum. Heute können wir uns entscheiden diesen Zyklus bewusst zu beschliessen.

Unser Leben ist sehr stark von Angst bestimmt. Und es wäre schön, wenn wir dies verändern könnten. Ich bin neugierig und gespannt. was die kommende Zeit bringen wird. An einen Weltuntergang glaube ich nicht. Ich verspüre vielmehr eine innere Wandlung. Diese Wandlung spüren viele Menschen. Es verändert sich von Innen nach Außen. Wenn die Wandlung im Inneren fortgeschritten ist, dann wird sie im Außen sichtbar.

Mir kommt das Leben in Deutschland ziemlich „VER-RÜCKT“ vor. Ungesund, „GE-STÖRT“ und nicht im Einklang mit der Natur. Nicht in Harmonie. Es herrscht  Krieg auch wenn der 3. Weltkrieg längst vorbei ist. Dieser Weltkrieg der 4. Weltkrieg spielt sich seit Jahren im INNEREN der MENSCHEN ab. Es ist ein Krieg gegeneinander, zwischen den Menschen und in den Menschen gegen sich selbst. Fernsehen als Ventil, um abzuschalten, und auch dort herrscht Krieg. (Ich bin auch erschüttert, wenn ich auf Wohnmobilstellplätzen stehe und die Menschen sehe, die so ein freies Reiseleben leben, dass sie sich verhalten, wie sonst auch. Kaum auf dem Platz angekommen wird der Fernseher eingschaltet, die Satelittenschüssel ausgerichtet und falls der Platz zu hohe alte schöne Bäume hat, dann fährt man wieder weiter, da man keinen TV Empfang hat! Mein Gott, wie kann das Fernsehen nur so in den Mittelpunkt des Lebens rücken!! Und wenn es nach diesen Leuten ginge, dann müssten die Bäume gefällt werden, damit sie einen guten TV Empfang haben! Was für eine verdrehte Welt!)

Jobben und shoppen. Betäuben, verdrängen….arbeiten und funktionieren. Leistung bringen…..und wann darf man sein? – Wann einfach nichts tun….atmen spüren? Wie das ist nicht erwünscht? Menschen sollen wie Roboter sein und arbeiten und leisten und wenn sie nicht mehr zu gebrauchen sind, dann können sie sterben. Die Pharmaindustrie hilft dabei!

Wenn ich das alles so beobachte, dann finde ich der Wandel und ein Umdenken ist dringend notwendig!

Ich gehe durch die Läden und bin erschüttert: Das Gemüse und Obst ist unreif, sieht aus wie aus Plastik, alles mehr oder weniger gleichförmig genormt. Farb und Formunterschiede gibt es nicht mehr. Gefüllt mit Giften, Pestiziden Spritzmitteln…selbst Bio im Supermarkt ist nicht wirklich Bio!

Dann gehe ich dazu über Winterstiefel zu suchen… wenn man keine Schuhe über 100 Euro kaufen kann oder will, dann endet man bei Lederimitaten – Schuhen die aussehen wie aus Leder und aus Kunststoffen bestehen! Oft stinken die Sohlen gefährlich giftig. Selbst einst renomierte hochgelobten Marken wie Gabor bieten Schuhe an, die stark nach Giftstoffen riechen und das auch noch Jahre lang tun!

Bei der Suche nach einem Zimmer, hatte man in einem Zimmer alles schön neu gemacht, gut gemeint, doch der Kunststoffteppichboden der verlegt worden war schwängerte die Luft des Zimmers mit Kunststoffgeruch. Die Hormone werden sich freuen! Denn all diese Ausdünstungen aus Kunststoffen haben Auswirkungen auf das menschliche Hormonsystem, auf die Leber, die Schilddrüse, das Gehirn, die Hypophyse und andere Organe. Jede 3. Frau hat Probleme mit der Schilddüse! Warum wohl!

Ich suche weiter, brauche Handschuhe und eine Mütze. In den Kaufhäusern fast nur noch Kunststoffgewebe. Wenn es mal was mit Cashmeer oder Wolle ist, dann zu einem hohen Preis und gerne auch mit Kunstfasern vermischt. Manche der Kunsstoffhandschuhe und Mützen stinken wiederum gewaltig und ich nehme an sie sind nicht gerade gesund.

Auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin werde ich fündig. Kaufe mir eine Mütze aus 100% Alpaca. Wundere mich über einen roten Hautausschlag auf der Stirn. Als ich die Mütze wasche kommt literweise graues Wasser heraus und es erscheint mir als habe man die Wolle grau gefärbt, doch ob die Farbe nicht auch wieder giftig ist, nach meinem Hautausschlag zu schliessen und so viel grauem Waschwasser?

Henna, das ich im letzten Jahr verwendete enthielt Tuolen. Auch hochgiftig. Nachdem die Farbe partout nicht aus den Haaren ging griff ich zur Schere und schnitt sie ab, da ich ständig Gelenkbeschwerden hatte. Diese sind einige Monate, nachdem ich die Haare absgechnitten hatte wieder weg gegangen.

Ich könnte die Liste fortführen. Es ist erschreckend. Ich frage mich warum werden so viele giftige Produkte angeboten und wieso kann man das nicht stoppen?

Weil es Menschen gibt, für die nur der Profit und das Geld zählen. Das Leben von Menschen, die Umwelt, die Bäume, das Grundwasser, die Luft all die lebensnotwendigen Elemente sind für sie egal. Sie sind sich dessen nicht bewußt leben in einer anderen Welt. Es ist wie die Geschichte vom Toilettenmann, der für unter 2 Euro die Stunde arbeitet – oder bei Sendungen im TV, wie Bauer sucht Frau: Es geht immer NUR um den Profit!!

Für diese Menschen ist Geld ist mehr Wert als das Leben! Und wenn die Welt so ist, dann bin ich froh, wenn das bald ein Ende hat!! Wenn nicht, so wird sie sich selbst schon noch zerstören. Menschen, die vergiftet werden durch Giftstoffe in KLEIDUNG, LEBENSMITTELN, TRINKWASSER, ATEMLUFT, – Ja im Grunde durch alles. womit sie in Berührung kommen, werden sie über kurz oder lang krank und dann mit Hilfe der chemischen Medikamente der Pharmaindustrie sterben sie noch schneller – und schwupp die Wupp ist der Planet gesäubert! Das viele Arbeiten, der Zeitstress und Druck, das Mobbing, das hilft dann auch noch etwas nach, damit der Körper geschwächt wird.

Vielleicht überspitzt geschildert? Nein denke ich nicht.  Wenn man seine Antennen ausfährt und sensibel ist, dann ist das noch nicht mal alles…..habe ja noch all die Handynetze und Funktelefone und sonstigen Masten und Netze und WLAN vergesssen…..Auto und Fabrikabgase…….eigentlich könnte man damit Seiten füllen, was gerade alles für Verbrechen auf der Erde stattfinden…VERBRECHEN gegen die NATUR!! Verbrechen für die es keine Gesetze gibt, oder genug Möglichkeiten´die Gesetze zu umgehen!

Eine kriminelle Mafia, die sich bereichert auf Kosten aller! Nein keine Verschwörungstheorie….

Es ist Zeit zu Handeln! Es ist Zeit etwas zu verändern!

Weihnachtsmarkt und so weiter…..

Dieses Jahr bekam ich einen Job auf dem Weihnachtsmarkt. Nicht als Wahrsagerin, nein, ich animiere Geduldsspiele für einen Händler auf dem Weihnachtsmarkt. Ich war erstaunt, das ich unter all den Bewerbern genommen wurde, trug ich doch einen Damenbart! Doch das war kein Hinderungsgrund. Erfreulich fand ich das, nach so vielen Versuchen einen Job zu finden, mit Bart, in der „normalen“ Welt.

Wenn ich am Stand arbeite, werde ich oft für einen Mann gehalten. Manchmal kommen auch Leute vorbei und sagen: „Ich kenne sie von irgendwoher…“, doch erinnern können sie sich nicht mehr woher sie mich kennen könnten.

Verweise ich auf das Fernsehen, dann dämmert es ihnen, doch dann denken sie zuerst an Frauentausch, Bauer sucht Frau und ähnliche Sendungen. Ganz selten fällt íhnen der Name der Sendung „Schwer verliebt“ ein.

Oft ist es mir peinlich, denn ich weiß nicht, was sie denken und gehe davon aus, dass sie zu den Menschen gehören, die sich die Sendung anschauen, um sich über andere Menschen lustig zu machen und sich selbst dadurch besser zu fühlen.

Inzwischen frage ich mich aber auch, wer ist eigentlich hier der „Blödere“? Die, die bei der Sendung Teilnehmer waren, oder diejenigen, die sich Abend für Abend diese Sendungen anschauen, von denen es ja genug gibt, um fast täglich eine davon zu sehen? – Also denke ich sollte ich mal aufhören mich zu schämen, oder schlecht zu fühlen für die Teilnahme an einer Sendung, deren Art ich nicht gut heiße.

Erstaunlich ist für mich immer noch WIE VIELE MENSCHEN sich diese, in meinen Augen, dummen Sendungen anschauen!! Diese Sendungen, die aufhetzen und das Klima in Deutschland in eine Richtung lenken, die ich absolut nicht als gut heißen kann. Eine Richtung, die dem Verhalten während des Dritten Reiches gleich kommt. Nämlich, dass man sich über andere Menschen, die nicht in die „Norm“ passen lustig macht, und sich auf deren Kosten lustig macht, öffentlich über sie lästert, sie niedermacht, aus Angst vor dem „ANDEREN“ und um sich selbst besser zu fühlen und die eigene Angst nicht zu spüren!!! Ja, denn eigentlich tun die Leute das nur, um ihre eigenen Schwächen nicht zu spüren, oder sich mit ihnen auseinandersetzen zu müssen. Zeugt also im Grunde von Schwäche, all dieses Lästern und andere Fertig zu machen.

Eigentlich müsste man eine Kampagne initieren, die genau diesem Verhalten entgegen tritt. Sendungen wie Bauer sucht Frau und Frauentausch, Dschungelcamp, Stefan Raabs Lästereien, und so weiter, die Liste ist ewig lang und ich bin schon nicht mehr auf dem neuesten Stand, da ich keinen TV habe, jedenfalls sollten diese Sendungen radikal gestrichen werden vom Programm. Statt dessen sollten Sendungen einen Platz erhalten, die die Bevölkerung dazu animieren tolerant und liebevoll miteinander umzugehen. Sich gegenseitig zu helfen und ebenso bräuchte es Maßnahmen, das dieses Gemobbe aufhört, das in jeglichen Bereichen Einzug gehalten hat!

Es braucht Sendungen oder andere Methoden, die Menschen zu stärken, zu ermutigen ihnen Selbstwetrgefühl zu vermitteln, damit sie es nicht länger nötig haben über andere zu lästern.

In Schulen und Kindergärten, in der Erziehung muss es ein Ende haben, die Kinder zu erniedrigen, schlecht zu machen zu vergleichen und an Leistungen zu messen. Denn darin sehe ich auch Ursachen für dieses spätere Verhalten sich über andere lustig zu machen und gegeneinander zu arbeiten. Wir werden von früh an an unseren Leistungen gemessen und danach bewertet. Menschen werden zu Sklaven und Dienern zu kleinen Rädchen im System erzogen, nicht zu freien eigenständig denkenden Wesen. Das ist wider der Natur. Menschen sind frei und kreativ. Und diese Art der Behandlung und Unterdrückung verursacht bei vielen emotionale und mentale und gesundheitliche Störungen.

Wir brauchen eine Welt in der wir nebeneinander schreiten. Eine Welt in der wir uns unterstützen und nicht gegeneinander sind.

Eine Welt in der die Ausbeutung aufhört. Ein Beispiel: Es kann doch nicht ok sein, dass ein Mensch, der sich um die Toiletten kümmert und von jedem Kunden 50 cent nimmt, dieses Geld an die Chefs abgeben muss und selbst noch nicht einmal 2 Euro in der Stunde verdient und ausgebeutet wird, weil er in einer Notlage ist, oder aus einem anderen Land kommt!! Dieses Beispiel ist nicht erfunden, sondern passiert heute und gestern hier inmitten unter uns in Deutschland!!

Jetzt bin ich etwas abgekommen vom Weihnachtsmarkt, doch das ging mir auch alles durch den Kopf nachdem ich dort stand und zusah wie die Menschen herumrennen, um zu kaufen und sich mit Glühwein zu betrinken um zu vergessen. Es wirkte nicht gerade besinnlich. Es wirkte traurig, wütend, enttäuscht, verzweifelt und nicht wirklich lustig. Wozu all das Gerenne und Gekaufe?Wozu brauchen wir noch ein Weihnachtsfest?! Haben wir nicht jeden Tag Weihnachten?!

Es gibt so einen schönen Aufkleber da steht sinngemäß drauf:

KAUFST DU NOCH oder

LEBST DU SCHON?