Ausweiskontrolle

Vor einiger Zeit flog ich aus dem Ausland zurück nach Deutschland. Die Frau am Flughafen, die meinen Ausweis anschaute. Stutzte. Schaute mich an und den Ausweis. Sie sagte: „Ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, doch sie sollten das Foto in ihrem Ausweis aktualisieren lassen.“ Sinngemäß erklärte sie mir dann, das ich ja wohl in der Transition bin und es doch aus dem Namen hervorginge, das ich weiblichen Geschlechts sei, doch der Bart in meinem Gesicht das wäre ja wohl eindeutig ein männliches Merkmal und von daher sollte ich auch ein Foto mit Bart im Ausweis haben! – Ich entgegnete: Männer haben auch oft kein Ausweisfoto mit einem Bart und doch haben sie mal einen Bart und mal nicht und niemand würde von Ihnen verlangen ein Foto mit Bart im Ausweis zu haben. Es überzeugte sie nicht. – Ich wollte weiter, war müde und dachte sei vorsichtig was du sagst, sie ist eine Beamtin und ein falsches Wort könnte gleich eine Beleidigung sein…. Beamten, die Recht haben wollen……Als ich weiterging merkte ich wie erstaunt und enttäuscht ich war, das ausgerechnet eine Frau mich darauf hinwies. Hätte Solidarität erwartet. Ich bin viel gereist in den letzten Jahren – war in vielen Ländern – doch das ist nie vorgekommen, das jemand meinte ich bräuchte einen neuen Ausweis! – Meine Gedanken waren nicht gerade freundlich darüber: Nazis, dachte ich…- ..Juden sollten einen Stern tragen und ich sollte einen neuen Ausweis haben in dem klar erkenntlich war: Frau mit Bart! – Damit man auch weiß was man da vor sich hat! Was die Offenheit für „Andersartigkeit“ (das Wort sagt es schon, wurde gerne im Dritten Reich gebraucht!) angeht, kann sich Deutschland verbessern. Noch immer werden  alte überholte Verhaltensweisen gelebt. Heute macht man sich  in TV Sendungen der Privatsender, die eigens dafür konzipiert wurden, über Menschen lustig, die anders sind und nicht in die „Norm“ passen. Früher waren es die Zigeuner und Juden über die man herzog.  Man hat Angst vor dem der Anders ist und aus der „Art“ schlägt (auch so ein Naziausdruck!).  Alles soll seine Ordnung haben. Die Papiere, die Ausweise…..Dann denke ich: man darf der Frau nicht böse sein. Sie macht ihren Job. Sie hat ihre Ängste und ihre Sichtweisen was Menschen zwischen den Geschlechtern betrifft. Sie wollte nur Ordnung. Könnte ja ein Mann mit dem Ausweis einer Frau reisen….vielleicht dachte sie das?

Und ich merke wie ich noch einiges an meinen eigenen Vorurteilen aufzuräumen habe! Sicherlich gibt es Verhaltensweisen in Deutschland, die man auf die Nazizeit zurückführen kann. Wenn ich es reduziere, dann sind es menschliche Verhaltensweisen, die es überall auf der Welt zu finden gibt, mal mehr mal weniger, je nach der Genese und Struktur einer Gesellschaft.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s