Eine Pension

Nachdem ich mich die letzten Tage so gestresst gefühlt hatte, suchte ich nach einem Zimmer für ein oder zwei Nächte in dem ich mal ungestört sein könnte. Ich fand etwas das wunderschön auf den Fotos im Internet aussah und klang.

Die Lage stellte sich jedoch schon mal als etwas heruntergekommene Gegend und schmutzig heraus. Hier und da ein renoviertes schönes Haus.

Angekommen in der Pension stellte ich fest das es sich um eine umgebaute Wohnung handelt, etwas das ich nicht erwartet hatte. Man hatte Trennwände aus Rigips eingezogen und ein sehr schönes elegant modernes Bad eingefügt und auch so sind die Zimmer sehr schön gestaltet. Es gibt einen Essbereich mit Küche in der jedoch nur die Mikrowelle und der Wasserkocher verwendet werden können nicht der Herd. – Das ist recht schlau von den Betreibern, denn ich konnte beobachten wie in kürzester Zeit Gäste den Herd so verschmutzen, das das Ceranfeld darunter leidet. Triefend mit Fett eingebrannt und schmutziges Geschirr herumstehen ließen….das kann man sich hier so ersparen.

Was ein großer Nachteil ist, die Tür zu meinem Zimmer klappert bei jedem Luftzug in der Wohnung und man hört jedes Geräusch und so kommt man sich vor wie hinter Pappwänden und hat doch leider nicht seine Ruhe. Die Rezeption ist auch mit in der Wohnung und der Frühstücksraum direkt vor meiner Tür was sicherlich morgen früh Lärm bedeuten wird. – wenn einen die Geräusche nicht stören, weil man schwerhörig ist, oder weil man dafür nicht sensibel ist, dann ist dies eine preiswerte und nette Möglichkeit in Wien zu übernachten. Insbesondere, wenn man die Enge zu anderen Menschen sucht und sich wie in einer WG oder in einer Familie vorkommen möchte.

Für mich ist es eine kleine Erholung, doch ich muss weiter überlegen denn mehr als einige Nächte kann ich mir das nicht leisten und während ich hier schreibe höre ich das Gerede der anderen Gäste viel zu laut und es ist schon 22 Uhr. Gerade sind Gäste in den Raum neben mir gebracht worden und ich fühle mich als ständen sie in meinem Zimmer! Absolut keine Geräuschbarriere!!! Unfassbar!

Vielleicht finde ich auch einen Job, dann wird dadurch auch die Wohnungssuche einfacher. Heute hatte ich ein Gespräch für einen Job in England, und mir wurde gesagt das ein anderer Bewerber wieder abgesagt hat, weil er dort keine Wohnung fand! Es ist unglaublich. Was ist da nur los! Zu viele Menschen auf diesem Planeten? Oder zu Viele, die in die Städte drängen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s